Messerstecherei in Sinzig: Polizei hofft auf Hinweise von Rewe-Kunden nach Bluttat

Messerstecherei in Sinzig : Polizei hofft auf Hinweise von Rewe-Kunden nach Bluttat

Die Kriminalpolizei Koblenz erhofft sich durch mögliche Zeugen neue Erkenntnisse zu der Messerstecherei auf dem Parkplatz des Sinziger Rewe-Marktes am Montag. Ein 33-jähriger Mann aus Sinzig war dabei getötet worden.

Auf dem Parkplatz des Rewe-Marktes an der Harbachstraße war es gegen 20.45 Uhr zu Streitigkeiten zwischen mehreren Personen gekommen. Ein 18-Jähriger stach seinen Gegenüber mit einem Jagdmesser in die linke Brust. Das Opfer verstarb kurze Zeit später in einem Krankenhaus in Koblenz. Der dringend Tatverdächtige wurde festgenommen und sitzt in Untersuchungshaft.

Zum Zeitpunkt der Tat befanden sich nach Erkenntnissen der Polizei mehrere Kunden des bis 22 Uhr geöffneten Supermarktes auf dem Parkplatz. Die ermittelnden Beamten erhoffen sich von ihnen, da sie als Zeugen in Betracht kommen, möglicherweise weitergehende Angaben zum Tatgeschehen.

Konkret wird in diesem Zusammenhang eine Mann als Zeuge gesucht, der einen Hund an der Leine mitführte und einen Kleinwagen fuhr. Dieser und weitere Zeugen werden gebeten, sich mit der Kripo Koblenz unter 0261/1032690 oder mit jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.