Nachtbus in Kessenich: Busfahrer in Bonn mutmaßlich mit Reizgas attackiert

Nachtbus in Kessenich : Busfahrer in Bonn mutmaßlich mit Reizgas attackiert

Am frühen Sonntagmorgen ist der Fahrer eines Nachtbusses in Kessenich mit mutmaßlichem Reizgas attackiert worden. Der Vorfall ereignete sich gegen 3 Uhr in Höhe der Haltestelle "Pützstraße".

Opfer einer Attacke mit vermutlich Reizgas wurde der Fahrer eines Nachtbusses am frühen Sonntagmorgen. Der Vorfall ereignete sich gegen 3 Uhr in Höhe der Haltestelle „Pützstraße“ in Kessenich. Zuvor war eine Frau mit zwei jungen Männern im Fahrzeug in Streit geraten, worauf der Busfahrer anhielt, um zu schlichten.

Als einer der jungen Männer den Busfahrer verbal provoziere, verwies er beide des Busses. Die jungen Männer kamen dem nach, allerdings versprühte einer von ihnen beim Verlassen des Fahrzeugs etwas aus einer Dose. Die Folge war nicht nur ein beißender Geruch im Bus, auch klagte der Fahrer plötzlich über Schmerzen im Auge.

Er alarmierte die Verkehrsaufsicht der Stadtwerke und versuchte sein Auge mit Wasser auszuspülen. Nach kurzer Zeit konnte er die Fahrt fortsetzen. "Der Fahrer hat den Bus noch selber zurückgebracht und war in seiner nächsten Schicht wieder unterwegs", erklärte Veronika John, Pressesprecherin der Stadtwerke Bonn. Die beiden jungen Männer verschwanden in unbekannte Richtung.

Mehr von GA BONN