Engagement im Contra-Kreis-Theater: Die neue Karriere der Beueler Obermöhn

Engagement im Contra-Kreis-Theater : Die neue Karriere der Beueler Obermöhn

Ina Harder spielt ab September in der Revue „Fott es fott“ eine schlagfertige Wirtin. Die Theaterrolle ist der 49-Jährigen wie auf den Leib geschrieben. Zurzeit laufen die Proben auf Hochtouren.

Man kennt sie als Wirtin, Wäscherprinzessin, Bonna, Obermöhn, Moderatorin und vor allem als wortgewaltige Repräsentantin rheinischer Traditionen. Ina Harder, Frontfrau der Beueler Weiberfastnacht, ist auf vielen Bühnen zu Hause. Der 49-Jährigen steht nun eine Premiere ins Haus: Ab September spielt sie im Contra-Kreis-Theater in der Bonn-Revue „Fott es fott“ mit.

Und die Rolle, die ihr Autor und Regisseur Stephan Ohm verpasst hat, ist maßgeschneidert: Ina Harder spielt die Wirtin Erika Küppers, die natürlich nicht auf den Mund gefallen ist. Die Rolle fordert sie heraus: Denn sie muss auch singen und tanzen. „Das alles zusammen ist für mich Neuland und somit ganz schön aufregend. Vor allem das Auswendiglernen des Textes ist für mich neu. Sonst rede ich auf der Bühne ja immer das, was mir spontan einfällt“, erklärte Ina Harder im Gespräch mit dem GA.

Sie singen, tanzen, fangen Bälle

Und was kann Autor Ohm zum Inhalt der Bonn-Revue verraten? Die Antwort: „Ein vielseitig begabter, holländischer Quizmaster führt uns zusammen mit seiner bezaubernden Assistentin durch eine schillernde Show mit höchst originellen Kandidaten. Sie singen, tanzen, fangen Bälle, jagen Punkte, und im rasanten Spiel rauschen wir dabei durch zweitausend Jahre Stadtgeschichte. Mit bönnschen Anekdoten, skurrilen und berühmten Personen, nostalgischen Momenten, emotionalen Ausbrüchen und leidenschaftlichen Bekenntnissen.“ Neben Ina Harder spielen in den weiteren Rollen: Leon van Leeuwenberg, Barbara Köhler, Maja Sikora und Raphael Grosch.

Und wie ist das Contra-Kreis-Theater auf Harder als Schauspielerin gekommen? Dazu Theaterdirektor Horst Johanning: „Stephan Ohm und ich sind Weiberfastnacht 2017 nach Beuel gegangen und haben Ina beim Rathaussturm erlebt. Danach war uns klar, dass sie die Wirtin unserer Theaterstück-Kneipe 'Beim Erika' wird. Dann sind wir irgendwann später zu ihr in die Kneipe und haben sie mit unserer Anfrage überfallen.“ Harder nickt und ergänzt: „Ich habe direkt Ja gesagt und danach erst gefragt, worum es überhaupt geht.“

Premiere im September

Und wie bekommt die Beueler Obermöhn das neue Engagement zeitlich hin? „Wir haben doch karnevalistische Sommerpause. Jetzt kann ich mir die Zeit einteilen. Und wenn ich ab September auf der Bühne stehe, werden mein Partner Winni Lombardo und das Kneipenteam meine Aufgaben übernehmen“, erklärt Harder. Ab 13. August proben alle Schauspieler täglich gemeinsam in Bonn. Und zur Premiere wird auch eine CD mit dem Titelsong „Fott es fott“ veröffentlicht.

Die Premiere der Bonn-Revue beginnt am Donnerstag, 6. September, um 20 Uhr im Contra-Kreis-Theater. Die letzte Aufführung ist am 4. November. Weitere Informationen zu Terminen und Eintrittspreisen gibt es im Internet unter www.contra-kreis-theater.de.