Raubüberfall auf Spielhalle in Bonn-Duisdorf: Mann bedrohte Mitarbeiter mit Messer

Raubüberfall auf Spielhalle in Bonn-Duisdorf : Mann bedrohte Mitarbeiter mit Messer

Ein unbekannter Mann hat am Mittwochmorgen eine Duisdorfer Spielhalle überfallen. Er bedrohte einen Angestellten mit einem Messer und erbeutete mehrere hundert Euro Bargeld.

Gegen 6 Uhr drang ein bislang unbekannter Mann durch den Hintereingang in die Spielhalle ein. Mit einem Messer in der Hand forderte er von einem 48-jährigen Angestellten Bargeld.

Dieser überreichte dem Mann lediglich einen Geldschein und flüchtete anschließend nach draußen in Richtung Parkplatz. Der Angestellte machte dort auf sich aufmerksam und alarmierte die Polizei.

Der Täter verließ die Spielhalle mit mehreren hundert Euro Bargeld ebenfalls in Richtung Parkplatz und flüchtete von dort zu Fuß auf die Bahnhofstraße in Richtung Bahnhof Duisdorf/Bonn-Lessenich.

Laut Zeugenaussagen soll der Täter mit einem osteuropäisch klingendem Akzent gesprochen haben. Die Ermittlungen führten bislang nicht zum Erfolg.

Die Polizei bittet daher um Hinweise: Wer am Mittwochmorgen gegen 6 Uhr einen 25 bis 30 Jahre alten, etwa 1,80 Meter großen Mann gesehen hat, der zum Tatzeitpunkt einen dunkelgrauen Kapuzenpullover und eine dunkle Jacke trug, wird gebeten, sich bei der Polizei unter der Rufnummer 0228/150 zu melden.

Mehr von GA BONN