1. Sport
  2. Regio-Sport

Handball-Landesliga: Schwarz verlässt Ollheim Richtung Rheinbach

Handball-Landesliga : Schwarz verlässt Ollheim Richtung Rheinbach

Etwas mehr als den fünften Platz in der abgelaufenen Saison hatte sich Markus van Zuilekom, Trainer der Handballer der SG Ollheim/Straßfeld, in der Landesliga, Gruppe A, erhofft. Nun verliert der Handball-Landesligist seinen torgefährlichsten Angreifer.

Doch mittlerweile ist die seiner Meinung nach "etwas unglücklich verlaufene Saison" abgehakt. Der engagierte Coach, der auch weiterhin von Hans Esser als Co-Trainer unterstützt wird, plant für die kommende Spielzeit.

Verzichten muss van Zuilekom auf seinen torgefährlichsten Angreifer. Mittelspieler Philipp Schwarz , der mit 190 Treffern den dritten Platz in der Torschützenliste der Liga belegte, kehrt zu seinem Stammverein HSG Rheinbach/Wormersdorf zurück. Begleitet wird Schwarz von Torwart Markus Schwalb, der in Rheinbach eine neue Herausforderung sucht.

Außerdem wechselt Linksaußen Philipp Zeyen zum Verbandsliga-Aufsteiger HSG Euskirchen. In den Kader kehren nach dreijähriger Pause Linkshänder Jan Patalas und nach einjährigem Verletzungsausfall Marcell Falk zurück. Neu sind die Rückraumspieler Tim Rahmann vom HV Erftstadt und Tom Rieger vom Poppelsdorfer HV. Aus der eigenen A-Jugend rückt Linksaußen Daniel Nilles auf.

In der vergangenen Saison kamen bei der SG die Torleute Hostnik, Möllers und Schwalb sowie die Feldspieler Bröhl (5 Tore), Esser (84), Euskirchen (88), Felten (90), Flatten (1), Franken (24), Hoffmann (62), Kallweit (4), Pasternak (1), Martin Schwarz (106), Philipp Schwarz (190), Thomainsky (5), Wilhelm (62), Wins (30) und Zeyen (43) zum Einsatz.