Grundschule Sankt Martin: Beim Sponsorenlauf joggten die Kinder für einen neuen Schulhof

Grundschule Sankt Martin : Beim Sponsorenlauf joggten die Kinder für einen neuen Schulhof

Runde zwölf, und noch kaum Ermüdungserscheinungen: Pauline (9) aus der 3c, Leo (6) und Peer-Jannik (6) aus der 1c sind echte Sportskanonen. Und genau die waren am Freitag beim Sponsorenlauf der Katholischen Grundschule Sankt Martin auf dem Sportplatz hinter der Realschule auch gefragt.

Denn nach der Fertigstellung des Neubaus steht nun die Neugestaltung des Schulhofs an, und dafür gilt es nach Kräften gemeinsam die Kasse zu füllen. Also drehten fast alle 400 Kinder der Schule in zwei Etappen sowie einige Lehrer und Eltern Runde um Runde, die sie sich von ihren jeweils eigenen Sponsoren vergüten ließen.

"Bei im Schnitt 15 Runden pro Teilnehmer bringt uns der Sponsorenlauf über 6000 Euro ein", rechnete Rektorin Maria Orth vor. Und das wäre neben dem Beitrag des Fördervereins von etwa 12.500 Euro und den Geldern von Sponsoren ein weiterer Mosaikstein für die Gesamtfinanzierung des Mammutprojektes von 40.000 bis 50.000 Euro.

Der Schule schweben für den neuen Schulhof mehrere Bereiche mit verschiedenen Schwerpunkten vor: "Die Planung steht unter dem Anspruch, die körperliche Gesundheit zu fördern und sich zu entspannen. Diese Anforderungen, die wir als ?Tutmirgut'-Schule neben dem Erwerb von kognitiven und sozialen Kompetenzen ins Zentrum der pädagogischen Arbeit rücken, sollen der ganzheitlichen Förderung unserer Kinder dienen", erläutert Orth.

Unter anderem wird zwischen Turnhalle und Stadtmauer ein großes neues Spiel- und Klettergerät installiert. Nach der Einebnung der Fläche hinter der Turnhalle Richtung Pallottigelände soll noch in diesem Sommer eine grüne Fläche mit Amphitheater, ein ebenerdiges Trampolin, Nestschaukel, Tischtennisplatte, Obstbäume und Weidenrutengänge entstehen.

Zum Abschluss wird die freie Fläche des Schulhofes mit Unterstützung des städtischen Bauhofes geebnet und neu geteert, so dass dort Spielfelder für Fußball oder Völkerball eingezeichnet werden können, aber auch genügend Raum für das im Schulprogramm verankerte Inlinertraining und die Radfahrausbildung verbleibt. Außerdem soll die Fläche auch weiterhin für Veranstaltungen wie die Fronleichnamsmesse der Pfarrgemeinde Sankt Martin zur Verfügung stehen.

Mehr von GA BONN