Neue Prinzessin in Roisdorf: "Das war schon immer mein Traum"

Neue Prinzessin in Roisdorf : "Das war schon immer mein Traum"

Sandra Romes (39) wird die Roisdorfer Jecken bis Aschermittwoch regieren. Die künftige Prinzessin, die ihre Proklamation noch vor sich hat, wurde jetzt vom Ortsausschuss vorgestellt. Sie und ihr Gefolge setzten gleich einen (Farb-)Akzent: grasgrün.

„Ich bin genauso aufgeregt wie du“, wollte Wolfgang Mertgen die designierte 43. Roisdorfer Karnevalsprinzessin Sandra II. bei der Vorstellung der künftigen Majestät in der Roisdorfer Hofburg „Zur gemütlichen Ecke“ beruhigen. Doch die 39-jährige Rechtsanwaltsgehilfin Sandra Romes griff ohne Scheu und gut gelaunt zum Mikrofon und stellte zunächst einmal ihren umfangreichen Hofstaat vor, der in der voll besetzten Gaststätte unschwer an den grasgrünen Blusen und Hemden auszumachen war. Die noch amtierende Prinzessin Iris I. (Osang) gratulierte ihrer Nachfolgerin mit den Worten: „Das Schlimmste steht dir noch mit der Proklamation bevor.“ Aber auch damit ließ sich die von ihrem Mann Jochen und ihren beiden Töchtern begleitete Sandra I. nicht beirren. „Es war schon immer ein Traum von mir, einmal Prinzessin zu sein“, erzählte Sandra Romes, „auch wenn es etwas länger gedauert hat, meinen Mann davon zu überzeugen.“