1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Alfter

Straßenverkehr in Alfter: CDU fordert Sanierung der Landesstraße 113

Straßenverkehr in Alfter : CDU fordert Sanierung der Landesstraße 113

Mit einem Brief an Landesverkehrsminister Michael Groschek untermauert die Union ihr Anliegen. In der Tat ist die wichtige Verbindungsstraße in einem schlechten Zustand. Und das seit Jahrzehnten.

Der Abschnitt der Landesstraße 113 in Alfter-Ort, Gielsdorf und Oedekoven ist für Auto- und Radfahrer gleichermaßen eine Zumutung. Mit ihren zahlreichen Rissen, Schlaglöchern und Unebenheiten wirkt die Straße mitunter mehr wie eine Buckelpiste denn wie eine wichtige Verbindungsstrecke – und das seit Jahrzehnten. Mit einem Brief an Landesverkehrsminister Michael Groschek (SPD) fordert die Alfterer CDU nun kurz vor den Landtagswahlen mit Nachdruck die Sanierung der Straße, besonders in den Abschnitten Stühleshof, Gielsdorfer Straße und Alfterer Straße.

Zwar hat die Landesregierung für dieses Jahr 500.000 Euro zur Sanierung der Straße zu Verfügung gestellt. Allerdings wird der Betrag bei Weitem nicht ausreichen. Laut NRW-Verkehrsministerium wird in den Zuweisungen zum Straßenerhaltungsprogramm 2018 und „eventuell“ in folgenden Jahren über die Höhe der weiteren bereitzustellenden Finanzmittel entschieden.

„Dass kürzlich nur ein Teilbetrag in Aussicht gestellt wurde, führte vor Ort zu Unverständnis und bisweilen zu großer Sorge, ob die Zusage aus früheren Jahren in einem nahen Zeitraum eingehalten wird. Denn der teils katastrophale Zustand der Straße, die in Teilen zuletzt in den 60er Jahren erneuert wurde, birgt ein permanentes Gefahrenpotenzial“, sagt Alfters CDU-Chef Holger Gratz.

CDU-Landtagskandidat Oliver Krauß ergänzt: „Ich werde mich dafür einsetzen, dass die L 113 vom Land in einen ordnungsgemäßen Zustand versetzt wird. Dieser Zustand ist den Bürgerinnen und Bürgern nicht länger zuzumuten."

Grundsätzlich ist geplant, die Landesstraße 113 zu einer Kreisstraße herunterzustufen. Allerdings will der Kreis sie erst übernehmen, wenn die Straße saniert ist oder er die Gelder dafür zur Verfügung gestellt bekommt.