1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Siegburg

Frankfurter Straße in Siegburg: Überfall scheitert mit den Worten "Ach, Mist"

Frankfurter Straße in Siegburg : Überfall scheitert mit den Worten "Ach, Mist"

Ein bislang unbekannter Mann hat am Dienstag versucht, einen Kiosk an der Frankfurter Straße in Siegburg zu überfallen. Mit der Reaktion des Kioskbetreibers hatte er allerdings nicht gerechnet.

Wohl gänzlich anders vorgestellt hatte sich ein bislang Unbekannter seinen Versuch, am Dienstagnachmittag an der Frankfurter Straße in Siegburg einen Kiosk zu überfallen. Laut Mitteilung der Polizei vom Donnerstag betrat er das Geschäft gegen 17 Uhr, ging auf den Kioskbetreiber zu, zog eine silberfarbene Waffe, richtete sie auf den Mann und forderte Bargeld.

Den 34-jährigen Kioskbetreiber beeindruckte dieser Auftritt allerdings nur wenig. Da ihm die vermeintliche Waffe wie Spielzeug vorkam, schlug er mit der Hand gegen diese. Erfolgreich: Mit den Worten "Ach, Mist" verließ der Unbekannte daraufhin den Kiosk und flüchtete über die Frankfurter Straße, vorbei an der Kirche Sankt Elisabeth in Richtung Chemie-Faser-Allee.

Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief ergebnislos, weshalb die Beamten nun um weitere Hinweise bitten. Der Mann wird als 1,85 Meter groß und zwischen Ende 20 und Anfang 30 alt beschrieben. Seine Statur sei kräftig, seine Haare schwarz und er trägt einen Vollbart. Zum Tatzeitpunkt trug er schwarze und graue Kleidung. Hinweise nimmt die Polizei unter 02241/5413121 entgegen.

Die Ermittler warnen allerdings: "In diesem Fall ist alles gut gegangen. Die Polizei warnt jedoch eindringlich davor, im Falle eines Überfalls Gegenwehr zu leisten und sich oder andere auf diese Weise in Gefahr zu bringen."

Korrekturhinweis: In einer ersten Meldung hatten wir geschrieben, der Vorfall habe sich in Köln ereignet. Richtig ist, dass der Überfall in Siegburg stattgefunden hat. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen!