1. News
  2. Wirtschaft
  3. Regional

Börsengang der Restaurantkette: Bonner Unternehmen Vapiano geht noch im Juni an die Börse

Börsengang der Restaurantkette : Bonner Unternehmen Vapiano geht noch im Juni an die Börse

Vapiano will noch in diesem Monat an die Börse gehen. Das teilte die Restaurantkette am Mittwoch mit. Im Oktober steht der Umzug nach Köln an.

Die Kette, die zurzeit 186 Restaurants in mehr als 30 Ländern betreibt und einen Umsatz von 248 Millionen Euro erwirtschaftet, will mit der Emission ihre Expansion fortsetzen. Das Bonner Unternehmen, das im Oktober nach Köln zieht, legte die Preisspanne auf 21 bis 27 Euro fest. Die Börsenbewertung liegt damit zwischen 512 und 634 Millionen Euro.

Der erste Handelstag soll der 27. Juni sein. Geplant ist, dass die Aktien im regulierten Markt der Deutschen Börse (Prime Standard) gehandelt werden. Mit dem Börsengang geht eine Kapitalerhöhung einher: Daraus sollen dem Unternehmen 85 Millionen Euro aus dem Verkauf von vier Millionen neuen Aktien zufließen. Hinter Vapiano stehen die Mayfair Vermögensverwaltung der Tchibo-Familie Herz, Gründer Gregor Gerlach und der Wella-Erbe Hans-Joachim Sander.