1. News
  2. Panorama

Ohne Führerschein in gestohlenem Auto: 19-Jähriger flieht in Bonn betrunken vor der Polizei

Ohne Führerschein in gestohlenem Auto : 19-Jähriger flieht in Bonn betrunken vor der Polizei

Die Bonner Polizei hat am späten Donnerstagabend in Bad Godesberg einen 19-Jährigen festgenommen. Er war betrunken, ohne Führerschein und in einem gestohlenen Auto unterwegs.

Nach einem Hinweis einer Zeugin hat die Bonner Polizei nach eigenen Angaben am Donnerstagabend gegen 22.35 Uhr ein Fahrzeug auf der Moltkestraße in Bad Godesberg gestoppt. Der Wagen, der der Einsatzleitstelle zuvor als verdächtiges Fahrzeug gemeldet worden war, fuhr in "Schlangenlinien" und ohne Licht.

Da der Fahrzeugführer auf die Anhaltezeichen der Polizeibeamten nicht reagierte, überholte der Streifenwagen das Fahrzeug und setzte sich vor den dunklen Kleinwagen. Nachdem der Wagen angehalten hatte, flohen sowohl Fahrer als auch Beifahrer aus dem Fahrzeug. Sie wurden aber nach kurzer Verfolgung durch die Polizisten gestellt.

Warum die Männer die Beine in die Hand nahmen, war schnell klar. Bei dem 19-jährigen Fahrzeugführer ergaben sich Hinweise auf eine Alkohol- und Drogeneinwirkung. Eine Überprüfung ergab zudem, dass der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist.

Damit nicht genug: Der Halter des Kleinwagens meldete sich noch während der Sachverhaltsaufnahme bei der Polizei, um seinen Wagen als gestohlen zu melden. Er habe versehentlich den Fahrzeugschlüssel im Zündschloss stecken gelassen.

Der Fahrzeugführer und sein 21-jähriger Beifahrer wurden vorläufig festgenommen und ins Polizeipräsidium gebracht. Dort wurde dem 19-Jährigen von einem Arzt eine Blutprobe entnommen. Nach der Vernehmung wurden die Männer am Freitag wieder auf freien Fuß gesetzt.