In der Nähe der Kennedybrücke: Männer schlagen und treten 25-Jährigen

In der Nähe der Kennedybrücke : Männer schlagen und treten 25-Jährigen

Drei junge Männer haben einen 25-Jährigen in der Nacht zu Mittwoch derart heftig geschlagen, dass er im Krankenhaus behandelt werden musste. Sie wurden zunächst in Polizeigewahrsam gebracht. Nun sind sie wieder auf freiem Fuß.

Drei junge Männer im Alter von 19 und 21 Jahren verbrachten die Nacht zu Mittwoch im Polizeigewahrsam. Nach Angaben der Polizei sollen sie gegen 1.20 Uhr in der Nähe der Kennedybrücke einen 25-jährigen Mann so heftig geschlagen und getreten haben, dass er in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden musste.

Nach der Attacke waren die drei Tatverdächtigen davongelaufen. Wie die Polizei mitteilte, wurden sie im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung von Beamten der Polizeiwache Ramersdorf auf dem Bröltalbahnweg gestellt. Dort hatten sie sich in einem Gebüsch versteckt. Da die drei Männer keinen festen Wohnsitz in Deutschland haben, wurden sie vorläufig festgenommen.

Im Zuge der Ermittlungen durch Beamte des Kriminalkommissariats 35 erhärtete sich der Tatverdacht gegen einen 21-Jährigen. Da er keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, musste der Mann auf Anordnung der Staatsanwaltschaft mehrere Hundert Euro Bargeld zur Sicherung des Strafverfahrens hinterlegen. Am Nachmittag wurden die drei Männer wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen dauern an.

Mehr von GA BONN