Kaminbrand in Restaurant: Kölnstraße rund eineinhalb Stunden gesperrt

Kaminbrand in Restaurant : Kölnstraße rund eineinhalb Stunden gesperrt

Die Kölnstraße musste am späten Mittwochnachmittag aufgrund eines Feuerwehreinsatzes zwischen dem Bertha-von-Suttner-Platz und der Langgasse rund eineinhalb Stunden für den Verkehr gesperrt werden.

Gegen 17 Uhr wurden Feuerwehr und Polizei über eine starke Rauchentwicklung im Bereich der Kölnstraße informiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass es zu einem Kaminbrand gekommen war. Nach Angaben der Inhaber des dortigen Restaurants, war es beim Entzünden eines Holzkohlegrills zu einem Brand gekommen, der aber schnell durch Mitarbeiter gelöscht werden konnte.

Die Flammen sind hierbei in den Kamin gezogen und setzten diesen in Brand. Mit einer Drehleiter verschaffte man sich Zugang zum Dach und konnte das Feuer mit Wasser löschen. Im Anschluss leiteten die Wehrleute Löschmittel mit Pulverlöschern von unten in die Kaminrohre ein.

Der Bezirksschornsteinfeger wurde angefordert um den Kamin zu reinigen und um gegebenenfalls weitere Glutnester löschen zu können. Die Inhaber gaben an, dass die Kaminrohre erst vor drei Monaten durch eine Firma gereinigt und überprüft worden seien. Der Holzkohlegrill im Restaurant kann bis zur vollständigen Überprüfung derzeit nicht mehr genutzt werden.

Die Kölnstraße konnte um 18.35 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden. Im Feierabendverkehr kam es im Bereich der Innenstadt zu erheblichen Behinderungen.

Mehr von GA BONN