Bonn: Durch Parkhaus-Baustellen 160 Parkplätze weniger

Kaum Stellplätze für Autofahrer : Parkhaus-Baustellen kosten 160 Stellplätze in Bonn

Die Stadthausgarage in Bonn wird bis Ende Mai, das Parkhaus an der Oxfordstraße bis Ende April saniert. Dadurch fallen 160 Parkplätze weg.

Noch bis Ende Mai soll die umfangreiche Sanierung des oberen Parkdecks der Stadthausgarage andauern. Dadurch fallen zurzeit rund 60 Plätze ersatzlos weg, teilte die Bonner City Parkraum GmbH (BCP) auf GA-Nachfrage mit. Sanierungsarbeiten laufen auch in der benachbarten Oxfordgarage. Dort stehen den Autofahrern zurzeit rund 100 Parkplätze weniger zur Verfügung.

Saniert werden seit März 2018 am Stadthaus unter anderem die Fugen der Parkdecks, die so undicht geworden sind, dass Regenwasser seinen Weg teilweise in das darunter gelegene Magazin des Stadtarchivs gefunden hat. Die lärmintensiven Arbeiten unterhalb des Betriebskindergartens finden nach Auskunft eines BCP-Sprechers deshalb erst nach 15 Uhr statt. Das sei vorab mit den Verantwortlichen der Kita besprochen worden.

Lange Schlangen vor der Einfahrt

Die Sanierungsarbeiten haben die Stadtwerke Bonn (SWB) als Eigentümerin des Parkdecks 1 der Stadthausgarage in Auftrag gegeben. Parkdeck 2 gehört der Stadt Bonn und steht zu den Bürozeiten Mitarbeitern der Verwaltung zur Verfügung. Mitte dieses Monates haben nun die Arbeiten des letzten Bauabschnitts begonnen. Die Flächen rechts von der Haupteinfahrt wurden als erstes saniert und Ende Juni 2018 zur Benutzung wieder freigegeben. Durch die aktuellen Arbeiten müssen immer wieder größere Flächen der Parkplätze gesperrt werden. Kunden können aber weiterhin die freien Flächen auf Parkdeck 1 durchgehend nutzen. Allerdings war das Parkdeck in den vergangenen Tagen immer wieder so voll, dass Autofahrer an der Einfahrt lange warten mussten.

Eine Baustelle ist seit einigen Tagen auch in dem benachbarten älteren Teil der Friedensplatzgarage, der Oxfordgarage, eingerichtet. Diese Garage befindet sich in Privatbesitz, wird aber ebenfalls von der BCP betrieben. Dort sollen bei laufendem Betrieb die Brandschutztore erneuert werden. Die Bauzeit werde laut BCP etwa vier Wochen betragen.

Alternative Parkmöglichkeiten stehen im neuen Teil der Friedensplatzgarage sowie in der vor einigen Jahren komplett sanierten Münsterplatz- und Marktgarage zur Verfügung. Dazu kommen Stellplätze in der Beethoven-Garage am Haus der Stadtwerke an der Theaterstraße sowie in Operngarage, Stiftsgarage und dem Parkhaus der Zurich-Versicherung (Rabinstraße), die ebenfalls öffentlich genutzt werden kann. Geöffnet hat auch die frühere Garage der DB an der Quantiusstraße – inzwischen ebenfalls unter der Regie der BCP.

Vor etwa sieben Jahren wurde die Unigarage am Hofgarten geschlossen. Die 1969 eröffnete Garage war so marode, dass der für die Unibauten zuständige Bau- und Liegenschaftsbetrieb (BLB) NRW die Sicherheit der Nutzer nicht mehr gewährleisten konnte. Erst im Herbst 2017 begann die Sanierung. Vor einigen Monaten wurden die Bauarbeiten wieder gestoppt: Die Arbeiter waren auf Teile der alten Stadtmauer Bonns gestoßen. Frank Buch vom BLB zufolge wurden die Bauarbeiten aber inzwischen wieder aufgenommen. Nach derzeitigem Stand sei mit der Fertigstellung der Unigarage im Frühjahr 2020 zu rechnen.

Mehr von GA BONN