Nach Polizeikontrolle in Beuel: 31-Jähriger lieferte sich Verfolgungsjagd mit der Polizei

Nach Polizeikontrolle in Beuel : 31-Jähriger lieferte sich Verfolgungsjagd mit der Polizei

Ein 31-jähriger Rollerfahrer hat sich am späten Sonntagabend gegen 23.30 Uhr eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Und das - wie sich später herausstellte - womöglich aus gutem Grund.

Bei einer Routinekontrolle der Polizei sollte der 31-Jährige auf Höhe des Polizeipräsidiums in Ramersdorf angehalten werden, da der Auspuff seines Rollers zu laut war.

Doch anstatt anzuhalten, beschleunigte er und fuhr auf dem Landgrabenweg in Richtung Beuel davon. Den Kreisel an der Joseph-Schumpeter-Allee passierte er auf der falschen Fahrbahnseite, um über den Geh- und Radweg der Südbrücke auf die andere Rheinseite zu flüchten.

Dort wurde er schließlich gestellt. Neben Alkohol soll er weitere Drogen konsumiert haben. Außerdem war er nicht im Besitz eines Führerscheins und das am Roller angebrachte Versicherungskennzeichen stammte aus dem Jahr 2005.

Doch damit nicht genug - vor Ort ergaben sich Hinweise, dass er den Roller eventuell gestohlen haben könnte. Die Polizisten stellten das Fluchtfahrzeug daher sicher.

Mehr von GA BONN