Köln zu Gast in Dresden: So kann der FC am Wochenende aufsteigen

Köln zu Gast in Dresden : So kann der FC am Wochenende aufsteigen

Am Sonntag spielt der 1. FC Köln bei Dynamo Dresden. Die Mannschaft von Markus Anfang kann dabei schon den Aufstieg in die 1. Bundesliga perfekt machen - wenn die Konkurrenz mitspielt.

Ohne Christian Clemens wird der 1. FC Köln am Ostersonntag in Dresden antreten. Der Rechtsaußen, der sich in der Rückrunde einen Stammplatz erkämpft hatte, fällt verletzt aus.

Gegen Duisburg und Hamburg war er jeweils wegen muskulärer Probleme ausgewechselt worden. Nun konnte er die vorletzte Trainingseinheit am Freitag nicht bestreiten.

In den beiden letzten Begegnungen hatte Marcel Risse seinen Kollegen nach den Auswechslungen vertreten. In Dresden aber könnte Louis Schaub die Aufgabe übernehmen. „Nach seinen Verletzungen ist er jetzt fast wieder zu hundert Prozent fit“, bestätigte Markus Anfang den guten Zustand des Offensivspielers.

Der Österreicher hatte bereits in Duisburg mitgewirkt, einen Treffer erzielt und einen weiteren beim 4:4 vorbereitet. In der Partie gegen den HSV war er dann überraschend nicht zum Einsatz gekommen. Ob er in Dresden in der Startelf stehen wird, hänge davon ab, ob man sich für eine offensivere oder defensivere Grundordnung entscheide, erklärte Markus Anfang.

Begleitet wird die Kölner Mannschaft von rund 3000 Fans, die Ostern in Dresden verbringen. Womöglich können sie dann den Aufstieg feiern. Dafür müsste Union Berlin am Samstag in Fürth verlieren, und Paderborn dürfte in Kiel nicht gewinnen. Anschließend müsste Köln in Dresden gewinnen.

Mehr von GA BONN