Europa League gegen Roter Stern Belgrad: Polizei erwartet gewaltbereite Fans zu Kölner Heimspiel

Europa League gegen Roter Stern Belgrad : Polizei erwartet gewaltbereite Fans zu Kölner Heimspiel

Die Polizei erwartet zum Europa-League-Heimspiel des 1. FC Köln gegen Roter Stern Belgrad Hunderte gewaltbereite Fans. Die Polizei setzt mehr als 2000 Beamte ein.

Unter den „gewaltgeneigten“ Anhängern des FC finde scheinbar eine „sehr breite Mobilisierung statt“, sagte Einsatzleiter Michael Temme am Dienstag in Köln. Auch unter den bis zu 5000 Belgrader Fans in der Stadt müsse man von bis zu 500 sogenannten Risikofans ausgehen. „Das Verhältnis beider Störergruppierungen zueinander wird übereinstimmend - von Belgrad und von uns - als feindschaftlich eingeschätzt.“

Die Kölner Polizei will daher weit mehr als 2000 Beamte einsetzen. „Das habe ich bisher noch bei keinem Fußballspiel gemacht“, erklärte Temme. Für den rheinischen Bundesliga-Club ist die Begegnung am Donnerstag (19.00 Uhr) das erste Heimspiel auf europäischer Bühne seit 25 Jahren.