Erste Rheinbacher Krimiwoche: Ein Glasdolch für Krimiautor Peter James

Erste Rheinbacher Krimiwoche : Ein Glasdolch für Krimiautor Peter James

Das passt zur Rheinbacher Krimiwoche: Die Trophäe, die am kommenden Mittwoch verliehen wird, würde zur Mordwaffe taugen. Dozenten der Glasfachschule schufen das schöne Stück. Lesungen und ein Krimi-Dinner runden das Programm der Woche ab.

Ist es möglich, mit einem Dolch aus zerbrechlichem Glas einen Menschen ins Jenseits zu befördern? „Ja, man kann damit jemand umbringen“, sagt Elena Ritter und hält dabei die so filigran wirkende Stichwaffe fest in den Händen. „Das Glas der Klinge wird nicht brechen. Es ist stabil genug.“ Ritter weiß, wovon sie spricht, schließlich ist sie an der Rheinbacher Glasfachschule Dozentin und Werkstattmeisterin. Zusammen mit ihrem Dozentenkollegen Max Gymnich hat sie aus dem Werkstoff Glas einen Dolch hergestellt – weniger Waffe, sondern Kunst.

Und Auszeichnung. Das Stück mit der acht Millimeter dicken Klinge aus transparentem Arista-Glas und einem Griff aus bernsteinfarbenem Dall-Glas wird am Mittwoch, 18. Oktober, bei der ersten Rheinbacher Krimiwoche dem britischen Krimiautor Peter James übergeben. Der in Brighton und London lebende Schriftsteller und Filmproduzent hat weltweit mehr als 18 Millionen Bücher verkauft.

Ein Unikat für die Verdienste um den englischen Krimi

„Wir wollten etwas überreichen, was es als Preis noch nicht gibt“, sagt Winrich Clasen. Der Rheinbacher Verlagschef hat zusammen mit Christoph Ahrweiler von der Buchhandlung Kayser den „Rheinbacher Glasdolch“ als Auszeichnung ins Leben gerufen. Der 69-jährige Brite erhält ihn für „seine Verdienste um den angelsächsischen Kriminalroman“.

Allein zwölf Stunden konzentrierte Werkstattarbeit stecken in dem 27 Zentimeter langen Kunstwerk. „Die Gravur mit der Jahreszahl 2017 macht den Dolch zum Unikat“, sagt Walter Dernbach, Leiter der Glasfachschule. Entworfen hat das Stück Georg Linden, Abteilungsleiter der Berufsfachschule für Glastechnik und Glasgestaltung.

Der schwere, bernsteinfarbene Griff sei aus einem Block herausgearbeitet, sagt Ritter. Sollte die Premiere der Rheinbacher Krimiwoche Anklang finden, steht die Wiederholung samt Preisverleihung 2018 schon fest: „Wir wollen immer in der Woche nach der Frankfurter Buchmesse Krimiautoren nach Rheinbach rufen“, berichtet Clasen.

Am kommenden Mittwoch wird Peter James, dessen Millionenerfolge in 37 Sprache übersetzt sind, nicht nur den Preis entgegennehmen: Ab 19 Uhr liest er in der Aula des Sankt-Joseph-Gymnasiums, Stadtpark 31, aus seinem gerade erschienenen Roman „You Are Dead“, deutscher Titel: „Dein Tod wird kommen“. Es ist der elfte Fall des Brightoner Ermittlers Roy Grace. Moderation und Übersetzungen des Abends übernimmt der Bad Godesberger Schriftsteller Gisbert Haefs, der zuletzt Texte von Bob Dylan übersetzte. Der Eintritt kostet zehn Euro.

Mehr von GA BONN