1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Alfter

CDU-Gemeindeverband Alfter wählt neuen Vorstand: Weiter mit Holger Gratz

CDU-Gemeindeverband Alfter wählt neuen Vorstand : Weiter mit Holger Gratz

Holger Gratz bleibt Vorsitzender des CDU-Gemeindeverbands Alfter. Der Berufssoldat aus Witterschlick, der das Amt seit 2011 inne hat, wurde bei der Mitgliederversammlung im Lambertushof im Amt bestätigt.

Dies gilt auch für seine Stellvertreter Oliver Krauß, Ilse Niemeyer und Luise Wiechert. Als Geschäftsführer und stellvertretender Geschäftsführer wurden Christopher Ehlert und Jan Duensing ebenso einstimmig wiedergewählt wie Schatzmeister Norbert Lehna und sein Stellvertreter Markus Imhoff.

Als Beisitzer wurden bestimmt: Alexander Behrend, Rolf Dreesen, Thomas Ehlers-Janssen, Thomas Krämer, Michael Mälchers, Hans-Peter Müller, Stephan Pötters, Markus Racke und Elke Thomer. Einführend berichtete Gratz von den Aktivitäten der vergangenen beiden Jahre, die gekennzeichnet waren von den Wahlkämpfen zum Deutschen Bundestag in 2013 und zum Europaparlament sowie die gleichzeitig stattgefundenen Kommunalwahlen im vergangenen Jahr.

In seinem Rückblick betonte Gratz: "Alle unsere Wahlziele konnten erreicht werden. Dies ist ganz besonders ein Erfolg der seriösen, konstruktiven und streng auf das Wohl der Gemeinde und seiner Bewohner ausgerichteten Politik der CDU in Alfter." Er dankte allen, die so intensiv an diesem Erfolg mitgewirkt hatten.

Schatzmeister Norbert Lehna berichtete, dass die finanzielle Situation des Gemeindeverbandes zufriedenstellend ist: "Es besteht eine positive Bilanz. Für die nächsten Wahlkämpfe ist unser Verband gut gerüstet." Oliver Krauß, Alfterer Kreistagsmitglied und ausgewiesener Verkehrsexperte, berichtete von den neuen Entwicklungen im kommunalen Nahverkehr und erläuterte insbesondere die neuen Buslinien und die damit verbesserten Anbindungen der einzelnen Ortsteile. Bevor mit den anstehenden Wahlen unter Versammlungsleitung vom CDU-Fraktionsvorsitzenden Barthel Schölgens begonnen werden konnte, gedachte die Mitgliederversammlung der verstorbenen CDU-Mitglieder mit einer Schweigeminute.