Rund 100 Feuerwehrleute im Einsatz: Großbrand bei Autoverwerter in Alfter

Rund 100 Feuerwehrleute im Einsatz : Großbrand bei Autoverwerter in Alfter

Großeinsatz für die Feuerwehr: Auf dem Gelände eines Autoverwerters an der Weberstraße in Alfter ist am Samstagabend ein Feuer ausgebrochen.

Die riesige Rauchsäule über Alfter, die am Samstagabend auch von Weitem sichtbar war, ließ nichts Gutes erahnen: Rund 100 Feuerwehrleute rückten zu einem Brand auf dem Gelände eines Autoverwerters mit 15 Fahrzeugen aus. Als die Einsatzkräfte dort eintrafen brannten ein Wohnwagen, ein Bürocontainer und mehrere Überseecontainer mit Autoteilen bereits lichterloh. Mehrere Trupps löschten mit Wasserwerfern. Unter Atemschutz konnten sie das Ausbreiten des Feuers auf angrenzende Gebäude verhindern.

Rund 30 Anwohner, die in einem Wohnhaus auf dem Gelände wohnen, mussten das Gebäude verlassen. Sie wurden von der Feuerwehr in einem Linienbus in Sicherheit gebracht. Eine Person hatte laut Feuerwehr-Sprecher Michael Hesse Rauchgase eingeatmet und wurde vom Rettungsdienst des Rhein-Sieg-Kreises zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Beißender Geruch im Umkreis

Unser Reporter vor Ort berichtete von einem beißenden Geruch im Umkreis des Einsatzortes. Offenbar waren bei dem Brand Plastik- und Gummiteile verbrannt und geschmolzen. Anfangs war eine riesige Rauchsäule auch von Weitem zu sehen. Das Gewerbegebiet wurde weiträumig abgesperrt.

Die Löschgruppen Alfter, Gielsdorf und der Einsatzleitwagen aus Witterschlick waren gegen 20:45 Uhr zu dem Einsatz alarmiert worden. Noch auf der Anfahrt erkannte Einsatzleiter Thorsten Ohm die weithin sichtbaren Rauchwolke und alarmierte zusätzlich die Löschgruppen Impekoven, Witterschlick und Roisdorf sowie die Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr Bornheim.

Die Brandbekämpfung dauerte mehrere Stunden bis schließlich das Areal mit Löschschaum bedeckt war, um ein Wiederaufflammen zu verhindern. Die letzten Einsatzkräfte rückten gegen 01:15 Uhr am frühen Sonntagmorgen ein.

Feuer in Alfter

Mehr von GA BONN