Gefährliche Körperverletzung: Zwei Verletzte nach Messerstecherei in Köln

Gefährliche Körperverletzung : Zwei Verletzte nach Messerstecherei in Köln

Während eines Streits mit einer Gruppe von Männern zog ein 18-Jähriger ein Messer und stach zu. Zwei Menschen wurden dabei verletzt. Die Tatverdächtigen stellten sich am Sonntag der Polizei.

Zwei 18-jährige Tatverdächtige haben sich am Sonntagmittag nach einer Messerstecherei im Kölner Stadtteil Sürth der Polizei gestellt. Bei der Auseinandersetzung am Samstagabend sind laut Polizei Köln zwei Menschen verletzt worden.

Eine Gruppe von drei Männern hielt sich am Samstag gegen 23.10 Uhr an einer Tankstelle in der Kölnstraße auf, um dort einzukaufen. Nach derzeitigen Ermittlungsstand geriet einer der Männer (38 Jahre alt) mit den zwei 18-jährigen Männern in Streit. Einer der 18-Jährigen schlug dem 38-Jährigen daraufhin ins Gesicht.

Die Begleiter des Geschädigten wollten dazwischen gehen und schlichten. Daraus entwickelte sich eine Schlägerei, woraufhin einer der 18-Jährigen ein Messer zog und auf die Gegner einstach. Dabei erlitten zwei von ihnen Schnittverletzungen an Beinen und Oberkörpern. Anschließend flüchteten die 18-jährigen Männer.

Am Sonntag stellten sie sich in der Polizeiwache Rodenkirchen. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung gegen die Tatverdächtigen.

Mehr von GA BONN