Vorfall in Düsseldorf: Räuber wird während Überfall ohnmächtig

Vorfall in Düsseldorf : Räuber wird während Überfall ohnmächtig

Mit einem Messer bewaffnet wollte ein 40-Jähriger in Düsseldorf einen Discounter ausrauben. Als es jedoch zu einem Handgemenge kam, wurde der Räuber plötzlich ohnmächtig.

Ein mutmaßlicher Räuber ist in Düsseldorf während seines Überfalls in Ohnmacht gefallen. Der 40-Jährige habe mit einem Messer bewaffnet versucht, einen Lebensmittel-Discounter auszurauben, berichtete ein Polizeisprecher am Dienstag. Demnach wehrte sich der 24 Jahre alte Kassierer gegen den Griff in seine Kasse.

Der Täter habe ihn mit einem Fausthieb ins Gesicht verletzt, sei dann aber während des Handgemenges ohnmächtig geworden. „Die Mischung aus Drogen, Alkohol und Stress war wohl zu viel“, hieß es. Die Polizei nahm den einschlägig vorbestraften Mann mit. Er wurde von einem Arzt untersucht und anschließend dem Haftrichter vorgeführt.

Mehr von GA BONN