1. Region
  2. Köln & Rheinland

Anzeige gegen Kölner Politiker: AfD-Politiker Rottmann soll NS-Parole getwittert haben

Anzeige gegen Kölner Politiker : AfD-Politiker Rottmann soll NS-Parole getwittert haben

Erneut Aufsehen um einen Offizier der Bundeswehr: Gegen den Kölner Bundeswehr-Offizier und AfD-Ratsherrn Hendrik Rottmann liegt eine Anzeige wegen Volksverhetzung vor. Er soll auf Twitter eine verbotene NS-Parole verbreitet haben.

Laut einem Bericht des Kölner Stadt-Anzeigers von Dienstag ging bei der Kölner Staatsanwaltschaft am Montag eine Anzeige wegen Volksverhetzung gegen Rottmann ein. Er ist sowohl im Range eines Hauptmanns für den Militärischen Abschirmdienst (MAD) als auch als Kommunalpolitiker tätig.

Rottmann soll über den Kurznachrichtendienst Twitter die verbotene Parole "Deutschland erwache" der nationalsozialistischen Organisation SA verbreitet haben. So lautet nach Informationen des Stadt-Anzeigers der Vorwurf von zwei Politikern der Linkspartei.

Zudem sollen der Bundestagsabgeordnete Matthias Birkwald und der Kölner Ratsherr Jörg Detjen eine Dienstaufsichtsbeschwerde bei Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) eingereicht haben. Auf eine Anfrage des Stadt-Anzeigers antwortete Rottmann, er wisse nichts von einer Anzeige gegen ihn. (ga)