Ortsbeirat: Mehr Pergolen für den Dorfplatz von Esch

Ortsbeirat : Mehr Pergolen für den Dorfplatz von Esch

Mit der ersten Sitzung nach der Konstituierung hat der neue Ortsbeirat in Holzweiler seine Arbeit aufgenommen.

Ortsvorsteher Wilhelm Dreyer (FWG) nahm dabei zunächst die Verpflichtung der beiden Ortsbeiratsmitglieder Peter Höver und Günter Mönch (beide CDU) vor. Sie hatten bei der konstituierenden Sitzung entschuldigt gefehlt.

In den Gemeindehaushalt 2015 möchte der Holzweiler Ortsbeirat zwei Projekte eingestellt wissen, nämlich die Erweiterung der Pergola am Escher Dorfplatz um weitere vier Felder sowie Gelder für eine Neugestaltung des Platzes an der Ecke Schönbergstraße/Oberescher Weg.

Bereits finanziell auf den Weg gebracht sind fürs kommende Jahr Planungen für ein Dorfgemeinschaftshaus für Holzweiler und Esch. Ob es hierfür überhaupt einen Bedarf gebe, solle doch zunächst einmal abgefragt werden, bevor Gelder für Planungen ausgegeben würden, monierte ein Bürger bei der Sprechstunde im Anschluss an die Ortsbeiratssitzung.

Sowohl bei dieser Sprechstunde als auch bei der Sitzung vorab nahm die Wiederherstellung eines Verkehrsschildträgers auf dem Escher Dorfplatz viel Raum ein. Der kleine Holzbau, an dessen Rückwand Verkehrszeichen den Weg nach Dernau und Altenahr wiesen, war vor knapp zwei Jahren beim Wendemanöver eines spanischen Lastzugs mitten in der Nacht zerstört worden.

Seither steht an dieser Stelle ein unansehnliches Kunststoff-Sperrgitter, auf dem die Hinweisschilder angebracht sind. Der entstandene Schaden ist seitens der Versicherung des Unfallverursachers bis heute nicht bezahlt. Bürger und Ortsbeirat wollen nun eine Neugestaltung des Schildträgers, passend zum Bild des Dorfplatzes, realisieren.

Zu beachten ist dabei, dass die Maßnahme die Aufstellung des Maibaums nicht behindert. Und so wurden die verschiedensten Ausführungen bis hin zur drehbaren Befestigung diskutiert. Letztendlich wird man sich nun erst einmal von Experten beraten lassen.

In diesem Zug wurden seitens der Bürger aber noch ganz andere Probleme im Bereich der Kreuzung in Esch angesprochen. Hier fehlt es an Markierungen auf der Straße, was dazu führe, dass die Kurven immer stärker geschnitten würden. Vor allem, wenn Fahrer es eilig hätten.

Im Engpass dahinter komme es dann immer wieder zu unschönen Szenen zwischen Autofahrern, die auf ihr Vorfahrtsrecht beharrten. Bis hin zu einem Minikreisel gingen die Vorschläge, mit denen sich der Ortsbeirat nun beschäftigen will.

Ebenfalls aktiv in die Planungen der Umgehungsstraße rund um Esch solle das Gremium nun schnellstens eingreifen, forderte ein Bürger. Sonst sei man am Ende vor vollendete Tatsachen gestellt. Immerhin kreuze die geplante Trasse einen vielbefahrenen Radweg.

Viel Arbeit, die auf den Holzweiler Ortsbeirat wartet. Der befasste sich zudem mit der Situation von Schlaglöchern auf den Straßen. Vor allem in den Bereichen "Am Dockfüßchen", im Schlehenweg, Oberescher Weg und auch auf der Kreisstraße gibt es doch starken Bedarf an Ausbesserungen.