Kleine Funken wiegen plötzlich mehr: 292 Kilogramm Haribo für Karnevalisten

Kleine Funken wiegen plötzlich mehr : 292 Kilogramm Haribo für Karnevalisten

Junge Grafschafter Karnevalisten sind im Ringener Rathaus mit Haribo-Goldbären aufgewogen worden. Weil die kleinen Jecken eher Leichtgewichte sind, half Bürgermeister Achim Juchem ein bisschen nach.

292 Kilo brachten sie auf die Waage, die fünf kleinen Funken der verschiedenen Grafschafter Karnevalsvereine, die sich im Ringener Rathaus wiegen ließen. Dabei sahen sie eher zierlich aus. Da hatte wohl ein schwergewichtiger Mann ein klein wenig nachgeholfen, um die Anzeige der Waage noch etwas in die Höhe zu schrauben: Mit seinem Fuß hatte Bürgermeister Achim Juchem das Gewicht der Kinder in den Bereich der Übergewichtigkeit geschraubt.

Kein Wunder: Schließlich wurde jedes gemessene Kilo in Haribo-Wurfmaterial für die bevorstehenden Grafschafter Umzüge umgewandelt. Juchems kleine Mogelei hatte sich also gelohnt. Das Süßwarenunternehmen unterstützt alljährlich die kulturelle Tradition des Rheinlands. Haribo-Vertreter Andreas Patz: „Mit unseren rheinländischen Wurzeln setzen wir uns gerne für die lebensfrohe Gestaltung des Karnevals ein.“

Mehr von GA BONN