1. News
  2. Wissenschaft & Bildung
  3. Überregional

Universität Bonn: Mitglieder des neuen Hochschulrats erhalten Ernennungsurkunden

Universität Bonn : Mitglieder des neuen Hochschulrats erhalten Ernennungsurkunden

An der Universität Bonn sind die Mitglieder des neuen Hochschulrates ernannt worden. In einer Feierstunde im Uni-Hauptgebäude überreichte Ministerialrätin Angelika Claßen den ehrenamtlich tätigen Hochschulräten im Auftrag von NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze ihre Ernennungsurkunden für die Amtszeit von 2013 bis 2018.

Zugleich dankten Claßen, der Senatsvorsitzende Nicolas Wernert und Rektor Jürgen Fohrmann den Mitgliedern des scheidenden Hochschulrats für ihr Engagement um die Bonner Alma mater.

Der Hochschulrat berät das Rektorat und übt die Aufsicht über dessen Geschäftsführung aus. Er besteht nach der Grundordnung der Universität aus drei universitätsinternen und sieben externen Mitgliedern, die vom Senat gewählt und durch das Wissenschaftsministerium ernannt werden. Die Wahl erfolgte bereits im November. Im neuen Hochschulrat sind sechs Frauen und vier Männer vertreten.

Der scheidende Hochschulrat hatte als erstes Gremium dieser Art, wie der scheidende Hochschulratsvorsitzende Jörg Haas (BonnVisio) betonte, Neuland betreten. Strukturen mussten aufgebaut, Abläufe etabliert werden. "Die Rückmeldung aus dem Hochschulrat hilft der Hochschule, sich strategisch optimal zu positionieren", erklärte die Vertreterin des Wissenschaftsministeriums und rief die neuberufenen Hochschulratsmitglieder auf, die Universität Bonn mit Augenmaß zu begleiten.

Rektor Fohrmann erhoffte sich von dem neubesetzten Gremium "viele Anregungen im Spannungsfeld zwischen teilnehmender Beobachtung und beobachtender Teilnahme." Am 15. Februar 2013 wird der neue Hochschulrat zu seiner konstituierenden Sitzung zusammenkommen und aus seinen externen Mitgliedern einen Vorsitzenden und einen Stellvertreter wählen. Haas und seine Stellvertreterin Monika Wulf-Mathies hatten im Vorfeld erklärt, nicht erneut kandidieren zu wollen.

Der Hochschulrat:
Der Hochschulrat besteht aus drei universitätsinternen und sieben externen Mitgliedern. Aus den Reihen der externen Mitgliedern werden der Vorsitzende und sein Stellvertreter gewählt: Dorothee Dzwonnek ist Generalsekretärin der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), Nina Dethloff ist Lehrstuhlinhaberin für Bürgerliches Recht, Internationales Privatrecht, Rechtsvergleichung und Europäisches Privatrecht, Dieter Engels ist Präsident des Bundesrechnungshofes, Marion Gymnich ist Professorin für Anglistische Literatur- und Kulturwissenschaft, Ulrike Lubek ist Direktorin des Landschaftsverbands Rheinland, Karl Schellander ist Professor am Institut für Tierwissenschaften, Ilona Schmiel ist scheidende Intendantin und Geschäftsführerin des Internationalen Beethovenfestes Bonn, Helmut Schwarz ist Präsident der Alexander von Humboldt-Stiftung, Hermann Ude ist Geschäftsführer und Teilhaber der Trainings Beteiligungsgesellschaft mbH Bonn und Katrin Vernau war Kanzlerin der Universität Hamburg und leitet jetzt die Roland Berger School of Strategy and Economics (RBSE).