Brühler Zoom Kino: Filmabende unter freiem Himmel

Brühler Zoom Kino : Filmabende unter freiem Himmel

Mit Filmabenden unter freiem Himmel lockt das Zoom Kino von Donnerstag, 6., bis Samstag, 22. August, in die Brühler Innenstadt. Seit mehr als 25 Jahren gibt es das Open-Air-Kino im historischen Innenhof des Brühler Rathauses.

Neun Filme erwarten die Zuschauer dieses Mal - von der Komödie über den Blockbuster bis zum preisgekrönten Dokumentarfilm ist Abwechslung garantiert. Zudem läuft jedes Mal ein neuer, eigens auf den Hauptfilm abgestimmter Kurzfilm im Vorprogramm.

Gleich zum Auftakt präsentiert das Zoom Kino nach eigenen Angaben eine exklusive Preview: Noch vor dem Kinostart ist am Donnerstag, 6. August, die deutsch-israelische Tragikomödie "Am Ende ein Fest" zu sehen, die mit dem Publikumspreis beim Filmfestival in Venedig ausgezeichnet wurde.

Eine besondere Vorstellung steht auch am Donnerstag, 20. August, auf dem Programm. Der bereits mehrfach ausgezeichnete Dokumentarfilm "Am Kölnberg" handelt von vier Personen, die in der Hochhaussiedlung in Meschenich, gerade mal fünf Kilometer Luftlinie vom Kino entfernt, wohnen. "Neben Flüchtlingsfamilien und Einwanderern aus aller Welt leben hier Menschen, die aus den unterschiedlichsten Gründen am äußeren Rand der Gesellschaft gelandet sind. Arbeitslosigkeit, Drogenmissbrauch und Prostitution gehören für viele zum Alltag", heißt es dazu in der Filmbeschreibung. Das Zoom Kino erwartet zu der Vorstellung die Regisseure Laurentia Genske und Robin Humboldt als Gäste.

Einlass für das Open-Air-Kino ist jeweils ab 20 Uhr. Der Film startet bei ausreichender Dunkelheit und bei jedem Wetter. Da die Plätze nicht überdacht sind, weist das Zoom-Team darauf hin, bei Regen wetterfeste Kleidung mitzubringen, Regenschirme sind nicht erlaubt. Getränke, belegte Brötchen und Snacks sind im Innenhof erhältlich. Das Open-Air-Programm in der Übersicht:

  • Donnerstag, 6. August: Die Tragikomödie "Am Ende ein Fest" erzählt die Geschichte des im Altersheim lebenden Erfinders Ezekiel, der, um einem schwer kranken Freund zu helfen, eine Maschine zur Sterbehilfe baut.
  • Freitag, 7. August: Das Bürgerrechtsdrama "Selma" zeichnet ein Porträt von Martin Luther King während seines historischen Kampfes um das Wahlrecht für Afroamerikaner.
  • Samstag, 8. August: Mit "Jurassic World" kommen die Dinos nach Brühl. 22 Jahre nach "Jurassic Park" von Steven Spielberg ist die "Isla Nebular" mittlerweile ein voll funktionsfähiger Dino-Themenpark geworden. Doch als ein Hybrid-Saurier ausbricht, versinkt die Insel im Chaos.
  • Donnerstag, 13. August: Der israelische Film "Mein Herz tanzt" erzählt von einem jugendlichen Palästinenser, der als einziger an einem jüdischen Elite-Internat in Jerusalem aufgenommen wird und fortan versucht, in beiden Welten zu leben und zwischen den Kulturen und Konflikten zu "tanzen".
  • Freitag, 14. August: Spaß mit Bill Murray ist angesagt bei dem Film "St. Vincent", der sich um einen verbitterten Vietnam-Veteranen und seine neuen Nachbarn dreht - eine alleinerziehende Mutter und ihren zwölfjährigen Sohn, der mit dem notorischen Nörgler von nebenan die Rennbahn, den Stripclub und die Kneipe unsicher macht.
  • Samstag, 15. August: Die Spionagekomödie "Spy - Susan Cooper Undercover" zeigt Melissa McCarthy als CIA-Schreibtischmitarbeiterin, die sich plötzlich in die Unterwelt begeben muss, um an vorderster Front gegen Bösewichte zu kämpfen.
  • Donnerstag, 20. August: Der Dokumentarfilm "Am Kölnberg" über die gleichnamige Hochhaussiedlung in Meschenich ist bereits mehrfach ausgezeichnet worden, unter anderem mit dem Förderpreis des Deutschen Dokumentarfilmpreises 2015.
  • Freitag, 21. August: Mit "8 Namen für die Liebe" ist ein großer spanischer Publikumserfolg in Brühl zu sehen: eine freche Komödie über die komplizierte Liebe eines Andalusiers zu einer Baskin. Der Film nimmt die vermeintlichen regionalen Vorurteile und Befindlichkeiten aufs Korn.
  • Samstag, 22. August: Zum Abschluss zeigt das Zoom Kino in Kooperation mit der Brühler Alzheimer-Selbsthilfegruppe "Aufwind" noch einmal den Kinohit "Honig im Kopf".

Weitere Infos zu den Filmen sind online unter www.zoomkino.de zu finden.

Mehr von GA BONN