Gastro aktuell: Alles neu auf dem Petersberg

Gastro aktuell : Alles neu auf dem Petersberg

Wiedereröffnung nach der Renovierung: Das Restaurant „Bill‘s Restaurant & Grill“, das „Ferdinand Wine & Dine“, „Charles Bistro & Café“ und die „Vinothek Wine & Champagne“ im Grandhotel.

Schon seit mehr als einem Jahr wird das Grandhotel Petersberg bei laufendem Betrieb renoviert. Seit dieser Woche sind die ersten Ergebnisse zu erleben. Das Restaurant „Bill‘s Restaurant & Grill“ hat seit Donnerstag geöffnet. Das „Ferdinand Wine & Dine“, „Charles Bistro & Café“ und die „Vinothek Wine & Champagne“ folgen in den nächsten Tagen – auf jeden Fall noch im August, verspricht Direktor Michael Kain. Alle Lokale wurden nach bekannten Persönlichkeiten benannt, die schon mal auf dem Petersberg gewesen sind.

So steht Charles de Gaulle als Namenspate für das Bistro im französischen Stil oder Bill Clinton für das Bill’s, das elegant in grauen Farben eingerichtet wurde. Dort gibt es überwiegend Grillspezialitäten wie US Beef Black Angus Prime (ab 39,50 Euro), Rinderfilet (ab 29,50 Euro) oder Wagyu (ab 67 Euro). Alternativen aus dem Meer sind Thunfisch-Steak (19,50 Euro) oder blauer Boston-Hummer (67,50 Euro). Als Beilagen hat man beispielsweise die Wahl zwischen karamellierten Rotwein-Zwiebeln, Pommes oder Polenta mit Parmesan. Als Soßen gibt es unter anderen Dijon-Senfsoße oder Argentinische Chimichurri.

Das Ambiente des Ferdinand (benannt nach Ferdinand Mülhens) ist legerer gestaltet mit cognacbrauner Lederbank, schwarzen Stühlen und Tischplatten, für die gebrandete Seitenwände von Bordelaiser Weinkisten eingesetzt wurden; an der Wand hängt Schinken, der mit der Berkel-Maschine vor den Gästen aufgeschnitten wird. Hier werden ausgefeiltere Gerichte serviert wie Stopfleber mit Feigen-Chutney, San-Daniele-Schinken und Brioche (22,50 Euro) als Vorspeise, Gambas mit Passionsfrucht-Linsen, Sellerie-Mousseline und weißem Pfefferschaum (34 Euro) oder Kalbsfilet mit Schwarzwurzel, Girolles-Pilze und Tonkabohnen-Jus (29,50 Euro).

Die Weinkarte hat Sommelier Jannick Simon zusammengestellt und konzentriert sich dabei auf Spezialitäten aus Frankreich, Italien, Spanien und Deutschland, bietet aber auch Abstecher in die Neue Weinwelt, zum Beispiel nach Neuseeland oder Argentinien.

Die Vinothek soll auch für Weinveranstaltungen genutzt werden. Den Anfang macht ein Abend unter dem Titel „Sommelier vs. Blogger“ (25. August 2018, ab 18 Uhr, 119 Euro pro Person), bei dem Sommelier Simon bei einem Vier-Gänge-Menü in Weinwettbewerb mit Blogger Björn Bittner tritt. Am Ende bestimmen die Gäste, wer von den beiden den treffsichereren Geschmack bewiesen hat. Weitere Termine sind geplant, darunter auch Winzerabende, bei denen verschiedene Winzer ihre Weine zum Essen vorstellen werden.⋌mac

Info: Ferdinand, geöffnet Di-So 18-23h; Bill's geöffnet Mo-So, 18-22h; Charles , geöffnet Mo-So 12-19h , im Grandhotel Petersberg, 53639 Königswinter, Tel. (0 2223) 74 0, www.steigenberger.com/bonn/petersberg

Mehr von GA BONN