Feuerwehreinsatz in Bonn-Castell: Seniorin verhindert größere Schäden bei Zimmerbrand

Feuerwehreinsatz in Bonn-Castell : Seniorin verhindert größere Schäden bei Zimmerbrand

Ein Zimmerbrand in Bonn-Castell hat am Dienstagnachmittag einen Feuerwehreinsatz ausgelöst. Weil die Bewohnerin laut Feuerwehr vorbildlich handelte, wurden größere Schäden verhindert.

Das besonnene Verhalten einer Bewohnerin bei einem Zimmerbrand hat nach Angaben der Feuerwehr offenbar größere Schäden verhindert. In einem Haus in der Mondorfer Straße in Bonn-Castell war am frühen Dienstagnachmittag gegen 14 Uhr ein Feuer ausgebrochen. Die Seniorin handelte laut Feuerwehrsprecher Heiko Basten schnell und vorbildlich. Als sie den Brand in ihrer Obergeschosswohnung bemerkte, schloss sie demnach alle Zimmertüren, nahm den Wohnungsschlüssel mit und wartete vor dem Haus auf die Feuerwehr, die sie zuvor alarmiert hatte.

"Es kommt eher selten vor, dass sich Betroffene so diszipliniert verhalten", lobte Basten das Verhalten der Frau. Häufig gerieten diese in Panik. So könne sich etwa auch bei einem kleineren Brand der Rauch bei offen stehenden Türen in der gesamten Wohnung ausbreiten.

Die Frau blieb jedenfalls unverletzt und wurde vom Rettungsdienst betreut. Der Brand in der Wohnung war schnell gelöscht. Die Einsatzkräfte lüfteten das verrauchte Zimmer abschließend.

Mehr von GA BONN