Historischer Erfolg: Hennefer Ü50-Fußballer sind deutscher Meister

Historischer Erfolg : Hennefer Ü50-Fußballer sind deutscher Meister

Die Altherrenfußballer des FC Hennef 05 haben den DFB-Ü50-Cup in Berlin gewonnen und treten nun die Nachfolge des FC Bayern München an.

Für eine faustdicke Überraschung sorgten die Ü50-Fußballer des FC Hennef 05 beim DFB-Ü50-Cup in Berlin, vergleichbar mit der deutschen Meisterschaft. Die Rot-Weißen, die sich zuvor den westdeutschen Titel gesichert hatten, reisten als Außenseiter in die Hauptstadt und kehrten als neuer Titelträger wieder zurück. Das von Ingo Thomas gecoachte Team um Kapitän Dieter Faßbender trat damit die Nachfolge des FC Bayern München an. Dementsprechend groß war der Jubel, als Faßbender die Meisterschale aus den Händen des DFB-Vizepräsidenten Erwin Bugar in Empfang nahm.

Bei dem nach dem Modus „jeder gegen jeden“ ausgetragenen Finalturnier bezwangen die Hennefer in ihrer ersten Partie den SSV Köpenick-Oberspree durch ein Tor von Christoph Müller mit 1:0. Anschließend trotzten sie dem Favoriten Hertha BSC nach Treffern von Jürgen Thomas (2) und Dieter Faßbender ein 3:3 ab. Es folgten Siege gegen den TSV Lesum-Burgdamm (1:0, Tor: Ulli Brandt), VfB Dillingen (2:0, Tore: Christoph Müller, Jürgen Thomas) und die SG Stadelhofen/Oberkirch (3:0, Tore: Ulli Brandt 2, Marcello Jansen). Ungeschlagen und mit insgesamt 13 Zählern lag der FCH damit am Ende fünf Punkte vor Lesum-Burgdamm und Hertha BSC.

„Der absolute Hammer“, jubelte Hennefs Vereinspräsident Clemens Wirtz. „Das ist ein außergewöhnlicher und in der Historie des FC Hennef 05 einzigartiger Erfolg.“

Mehr von GA BONN