Landsturm in Rheinbach: Die Pannenpausen sind die Pointengaranten

Landsturm in Rheinbach : Die Pannenpausen sind die Pointengaranten

Brillant spotten die Landstürmer in drei ausverkauften Sitzungen über das Rheinbacher Postengeschacher, Populisten und die Bildungsmisere. 1500 Jecken sind aus dem Häuschen.

Gänsehaut bekommt jeder, der Hans-Dietrich Genscher (FDP), seinerzeit Außenminister einer schwarz-gelben Koalition, 1989 auf dem Balkon der Deutschen Botschaft in Prag sprechen sieht. Große Worte, die Geschichte schreiben, verhallen im unbändigen Jubel der DDR-Bürger, die ihrem Land den Rücken gekehrt haben, um über Prag in die Bundesrepublik zu flüchten. Ein Glücksfall der Geschichte ist, dass der Rheinbacher Landsturm eine Zeitmaschine in seine Hände bekommen hat, um Klarheit in die Frage zu bringen, was Genscher sagte, bevor seine Worte schlagartig nicht mehr hörbar waren: „Wir sind zu Ihnen gekommen, um Ihnen mitzuteilen, dass heute Ihre Ausreise von Meckenheim nach Rheinbach möglich gemacht wird.“ Ja, die „Apfelpflücker“ aus der Nachbarkommune gehören zu den beliebtesten Zielen von Sticheleien, Klamauk, Parodie und Zynismus aus dem Hause Landsturm. 1500 kostümierte Jecken in drei ausverkauften Landsturmsitzungen dürfen bei „Zoröck un in Zukunft“ in der Stadthalle dabei sein.

Seit 50 Jahren zelebriert die Persiflagenabteilung des Rheinbacher Stadtsoldatencorps eine vierstündige Mischung aus spottgespickten Gesängen, gehaltvollen Gags und Sarkasmus. Besonders die Kommunalpolitik bekommt den Spiegel vorgehalten, aber auch das große Ganze mit Themen wie dem Klimawandel, die Bildungsmisere, Populismus à la AfD oder die #Metoo-Bewegung haben die zwölf Landstürmer in ihrem durchgängig hausgemachten Programm.

Mit Trommelwirbel und Tusch geht es akustisch in medias res. Auf der Großbildleinwand erscheinen Kinderbilder der zwölf Landstürmer. Das lautstarke Gelächter der Jecken in der Stadthalle verrät, dass den allermeisten bereits als Pänz der Schelm anzusehen ist. Dank selbstgebautem Fluxkompensator springen die Landstürmer anno 2019 durch die Jahre und Jahrzehnte. Ein Wiedersehen gibt es 1974 mit dem Internationalen Frühschoppen. Kanzlergattin Loki Schmidt ist geladen. „Keinen Dunst von Politik, aber Kettenraucherin“ – das reicht als „Quotenfrau“ in der Männerrunde. Bei allen fünf Diskutanten zeigt der während der Sendung reichlich ausgeschenkte Weißwein seine rasche Wirkung.

1969, dem Gründungsjahr des Landsturms, landen diese auf dem Mond, wo der russische Kosmonaut Juri Gagarin darauf wartet, wieder abgeholt zu werden. „Eigentlich wollte mich der Rheinbacher Stadtrat besuchen. Doch der ist ganz weit hinter dem Mond gelandet“, berichtet Gagarin.

Strahlendes Glanzlicht des Abends ist der sarkastische Blick auf die Liebe in Zeiten der #Metoo-Bewegung. Um sich nicht dem Vorwurf der sexuellen Belästigung auszusetzen, müssen Liebende künftig ihren Anwalt, Notar, Traumatherapeuten, Selbsthilfegruppe und Videoschiedsrichter in Bettlakennähe haben. Während der Notar alle Stellen des Körpers beurkundet, die einvernehmlich berührt werden dürfen, überprüft der Advokat die „Verführungserlaubnis“. Im Jahr 2019 erklärt die „Sendung mit der Maus“, worum es im Streit in der Rheinbacher CDU eigentlich geht. Da ist nämlich der Stefan (Raetz), der Bernd (Beißel) und die Silke (Josten-Schneider). Die wollten zwar alle das Gleiche, nämlich Rheinbach voranbringen, streiten aber dennoch und schubsen sich sogar. Als Stefan, der Mediator, beiden einen Brief zur Unterschrift vorlegt, unterzeichnen Josten-Schneider und Beißel ungelesen ihren Austritt aus der CDU, berichtet die WDR-Maus. Der lebhaft aufbrandende Beifall verrät, dass diese Lösung in der Stadthalle viele Fans findet.

Übermenschlich groß sind die Landstürmer, wenn es im minuziös geplanten Ablauf mal einen Hänger oder eine Panne gibt. Sie zelebrieren diese Pausen. „Jetzt musst du mich unterbrechen und sagen...“, heißt es etwa. Wenn sich die Protagonisten auf der Bühne solche Sätze an den Kopf werfen, erreicht das Gelächter Orkanstärke – auf der Bühne und davor. Diese Erkenntnis lässt nur eine Folge zu: Wer die Qualität einer Landsturmsitzung vollumfänglich erfassen will, muss sich für alle drei ausverkauften Sitzungen um Karten bemühen.

Mehr von GA BONN