1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Meckenheim

Kirchenchor Cäcilia Meckenheim: Gemeinde ist stolz auf die Sänger

Kirchenchor Cäcilia Meckenheim : Gemeinde ist stolz auf die Sänger

Proppenvoll war die Kirche Sankt Johannes der Täufer am Sonntag in der Meckenheimer Hauptstraße. Mit einem festlichen Programm feierte die Gemeinde unter der Leitung von Pfarrer Reinhold Malcherek das Patrozinium ihres Namensgebers und auch das 130-jährige Bestehen ihres Kirchenchores Cäcilia Meckenheim.

Mit der Darbietung der "Missa Brevis" des Niederländers Jacob de Haan bezauberte der Kirchenchor die Gläubigen. Musikalische Unterstützung bekamen die rund 40 Männer und Frauen des Kirchenchores von den Sängern der Kirchenchöre aus Merl, Ersdorf-Altendorf und Meckenheim sowie von den Musikern der Musikfreunde Fidelia Wormersdorf.

Dass sämtliche Chöre der Seelsorgeeinheit Meckenheim bei verschiedenen Auftritten und eigenen personellen Engpässen gegenseitig einspringen und sich ergänzen, machte der Chor-Vorsitzende Gerd Gräf deutlich: "Wir müssen uns mit den Nachbarchören ergänzen, ohne unsere Eigenständigkeit aufzugeben".

Neu war die " Missa Brevis" des zeitgenössischen Komponisten Jakob de Haan für die Sänger nicht, denn sie hatten das Werk bereits bei der Domwallfahrt 2011 im Kölner Dom aufgeführt. Die Komposition gehört zu den leichteren Stücken der Kirchenmusik. "Deshalb brauchten wir auch weniger Zeit zum Einstudieren" so Chorleiter Bernhard Blitsch. Die "Missa Brevis", geschrieben 2003 für Chor und Blasorchester, entstand 2002 im Zuge des Jubiläums des 1000-jährigen Geburtstages von Papst Leo IX. Komponist de Haan dirigierte sein Werk bei der Uraufführung 2002 selbst.

In sechs Messesätzen - Kyrie, Gloria, Credo, Sanctus, Benedictus und Agnus Dei - ist das Werk unterteilt. Am Anfang getragene, feierliche Musik, wird sie phasenweise schneller und lebendiger.

Für die Sänger und Sängerinnen ist die musikalische Gestaltung eines Gottesdienstes nichts Neues. Rund 20 Gottesdienste im Jahr begleiten sie musikalisch.

Die Gründung des Cäcilia Kirchenchores geht auf die Jahre 1882/83 - das genaue Datum ist unbekannt - zurück. Bestand die musikalische Tätigkeit damals aus Gregorianischen Chorälen, so wurde 1905 erstmals eine mehrstimmige Messe gesungen. Die Sopranstimmen übernahmen damals die Knaben. Erst 1931 wurden auch Frauen aufgenommen. Mit 27 Knaben, 23 Herren, und 20 Damen war der Chor auf eine stattliche Anzahl angewachsen. Heute zählt der Chor 46 aktive Sänger und Sängerinnen. Auf ihren Kirchenchor ist die Gemeinde stolz. Langanhaltend war deshalb auch der Applaus für ihre Sänger.