1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Siegburg

Bilder von Überwachungsvideo: Polizei Siegburg sucht nach mutmaßlichem Brandstifter

Bilder von Überwachungsvideo : Polizei Siegburg sucht nach mutmaßlichem Brandstifter

Ein Unbekannter steht unter Verdacht, in der Nacht zu Samstag einen Brand bei einem Heizungs- und Sanitärbetrieb in Siegburg gelegt zu haben. Die Polizei fahndet mit Bildern aus einer Überwachungskamera nach ihm.

Nachdem in der Nacht zu Samstag, 24. August, das Nebengebäude eines Heizungs- und Sanitärbetriebes an der Katharinenstraße in Siegburg abgebrannt ist, sucht die Polizei nun mit Bildern einer Überwachungskamera nach einem Tatverdächtigen.

Das Material zeige einen unbekannten Mann, der das Firmengelände mit einem gelben Kanister betritt. Kurze Zeit später sei die Person ein weiteres Mal auf den Überwachungsbildern zu sehen – nun aber ohne Kanister. Anschließend geht der Tatverdächtige zur Straße.

Wie die Polizei mitteilt, hatte eine Zeugin einen weißen Wagen gesehen, der zum Zeitpunkt der Brandentstehung mit hoher Geschwindigkeit über die Katharinenstraße weggefahren war. Noch unklar ist, ob es einen Zusammenhang zwischen dem weißen Auto und dem Bildmaterial gibt. Ein kurzes Video aus der Überwachungskamera gibt es auf der Fahndungsseite der Polizei NRW.

Nach ersten Ermittlungen fiel der Verdacht auf eine 23-Jährige als mutmaßliche Mittäterin, welche daraufhin am vergangenen Montag vorläufig festgenommen wurde. Im Zuge eine Vernehmung wurde der Verdacht der Brandstiftung jedoch nicht bestätigt und die Frau wurde wieder freigelassen. Die Feuerwehr konnte zum Tatzeitpunkt verhindern, dass der Brand auf weitere Gebäudeteile übergreift. Der Sachschaden wird auf etwa 250.000 Euro geschätzt. Die Eigentümer des Betriebes haben eine Belohnung für Hinweise ausgeschrieben, die zur Ergreifung des Täters führt.

Die Polizei bittet um Mithilfe. Der unbekannte Mann ist etwa zwischen 20 und 25 Jahre alt, hat dunkle Haare, trug ein schwarzes T-Shirt , blaue Jeans, rote Handschuhe und schwarze Turnschuhe. Hinweise zur auf dem Material abgebildeten Person oder dem flüchtigen weißen Auto an die Polizei unter der Rufnummer 02241/5413121.