Kommentar zum ICE: Gemeinsam gegen die DB

Kommentar zum ICE : Gemeinsam gegen die DB

Die Bahn will Zusatzzüge auf der ICE-Strecke Köln-Frankfurt. Der ICE-Stopp Siegburg ist neben dem Flughafen Köln/Bonn der wichtigste Ankunfts- und Abfahrtspunkt für Geschäftsreisende, meint Autor Dylan Cem Akalin.

Die Kappung von Zusatzzügen auf der ICE-Strecke nach Frankfurt ist an sich kein dramatischer Akt. Wenn die Kapazitäten dieser Linien nicht voll ausgeschöpft werden, dann muss die Bahn im Sinne der Wirtschaftlichkeit handeln. Das ist überhaupt keine Frage.

Aber die Kritiker an dieser Entscheidung haben insofern recht damit, jetzt schon die Alarmglocken zu läuten, weil das nur einzelne Symptome eines allgemein zu beobachtenden Trends sind, kleinere ICE-Bahnhöfe auf mittlere und lange Sicht viel weniger anzufahren beziehungsweise an diesen Stopps zu halten. Auch das mag aus Sicht der DB wirtschaftlicher sein, bedeutet aber einen immensen Strukturverlust für die betroffenen Standorte. Gerade für die Region Bonn/Rhein-Sieg ist der ICE-Bahnhof von außerordentlicher Bedeutung – schon deshalb, weil der Hauptbahnhof Bonn als Fernbahnhof immer mehr an Bedeutung verloren hat.

Der ICE-Stopp Siegburg ist nicht nur für Privatreisende und den Tourismus wichtig, er ist neben dem Flughafen Köln/Bonn der wichtigste Ankunfts- und Abfahrtspunkt für Geschäftsreisende. Der UN-Standort Bonn braucht ihn ebenso wie die Dax-Unternehmen und die Wissenschaftsregion.

Die Bad Honnefer Bundestagsabgeordnete Nicole Westig tut daher gut daran, jetzt alle wichtigen Entscheidungsträger aufzurufen, sich gegen den schleichenden Bedeutungsverlust zu wehren. Dazu gehört übrigens auch das Argument der Bahn, wegen der langsameren ICE 4-Züge müssten Stopps in Siegburg gestrichen werden. Als wäre das ein Argument, anders sei der Fahrplan nicht einzuhalten. Dann muss der eben angepasst werden. Außerdem: Wer oft mit dem ICE nach Frankfurt fährt, weiß, dass die 300 km/h ja nur auf bestimmten Streckenabschnitten gefahren werden. Also: Die Region muss der Bahn die Stirn bieten.

Mehr von GA BONN