"Weitgehend friedlich": Polizei Siegburg zieht positive Bilanz nach Stadtfest

"Weitgehend friedlich" : Polizei Siegburg zieht positive Bilanz nach Stadtfest

Nach dem 39. Stadtfest in Siegburg zieht die Polizei eine positive Bilanz des Wochenendes. Insgesamt wurden sechs Anzeigen gefertigt.

Am Wochenende zog das Stadtfest in Siegburg 10.000 Besucher an. Die Polizei zieht eine positive Bilanz aus der dreitägigen Veranstaltung. Wie die Polizei am Montag mitteilte, wurden im Zuge des Festes drei Strafanzeigen wegen Körperverletzung und zwei Strafanzeigen wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz erstellt. Außerdem gab es eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Insgesamt mussten zwei Personen in Gewahrsam genommen werden, da sie Platzverweise der Polizei nicht befolgten. Einer davon war ein Jugendlicher.

Die Polizei spricht von einem "weitgehend friedlichem Fest für Veranstalter und Besucher".