1. Region
  2. Siebengebirge
  3. Bad Honnef

Wettbewerb in Bad Honnef: Königswinterer ist neuer Schützenkönig im Siebengebirge

Wettbewerb in Bad Honnef : Königswinterer ist neuer Schützenkönig im Siebengebirge

Geduld war gefragt am Sonntag: Den ganzen Nachmittag mussten die Aspiranten auf den Königstitel des Bezirks Siebengebirge des Bundes der historischen Schützenbruderschaften warten, bis endlich Bundesmeister Ulrich Berres das Ergebnis verkündete. Der Bezirkskönig heißt Axel Bienentreu.

Traditionsgemäß feiert der Bezirk Siebengebirge sein Schützenfest auf der Anlage eines der Mitglieder-Schützenvereine, diesmal in Bad Honnef. Drei der fünf startberechtigten amtierenden Schützenmajestäten waren zu dem Wettbewerb angetreten: Franz-Josef Weber von der Sankt-Hubertus-Schützengesellschaft Rhöndorf, Michael Schlösser von der Sankt-Sebastianus-Junggesellen-Schützenbruderschaft Königswinter und Axel Bienentreu von der Sankt-Sebastianus-Männerbruderschaft Königswinter. Geschossen wurden je drei Schuss mit dem Kleinkalibergewehr auf die Scheibe - wer die meisten Ringe erzielte, durfte sich Bezirkskönig nennen. Den Titel holte Axel Bienentreu, weil auf seiner Scheibe letztlich 20 Ringe zu Buche standen. Der 47-jährige Vertriebsingenieur repräsentiert den Bezirk jetzt für ein Jahr mit seiner Partnerin Gabi Esser.

Der Hauptfeuerwehrmann der Königswinterer Feuerwehr, der der Bruderschaft schon seit Jugendzeiten angehört, wollte im vergangenen Jahr eigentlich gar nicht Schützenkönig werden, wie er verriet. Und dann hatte er den Titel doch geholt. Auch die Jugend im Bezirk hat einen neuen Prinzen: der 18-jährige Fabian Ried, Feuerwehrmann-Anwärter beim Löschzug Altstadt in Königswinter. Er beginnt im kommenden Frühjahr eine Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpflegeassistenten im Bad Honnefer Cura-Krankenhaus St. Johannes. Fabian Ried war schon 2012 Schülerprinz seiner Sebastianus-Männerbruderschaft.

Komplettiert wird die Majestäten-Riege von Ray Rodemich von der Sankt-Hubertus-Schützenbruderschaft Selhof als neuer Bezirksschülerprinz.