Opfer die Treppe hinuntergestoßen: Brutale Räuber am Kölner Neumarkt festgenommen

Opfer die Treppe hinuntergestoßen : Brutale Räuber am Kölner Neumarkt festgenommen

Die Kölner Polizei hat in der Nacht zu Samstag am Heumarkt zwei mutmaßliche Räuber festgenommen, die zuvor zwei Männer brutal attackiert und die Treppe hinunter gestoßen haben sollen.

Binnen weniger Minuten sollen zwei Männer in der Nacht zu Samstag am Neumarkt in Köln zwei brutale Überfälle verübt haben. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, sollen die beiden 24 und 31 Jahre alten Männer zunächst gegen Mitternacht einen 46-Jährigen unvermittelt mit mehreren Faustschlägen von hinten angegriffen haben. Der Mann fuhr gerade auf der Rolltreppe in die Zwischenebene der KVB-Haltestelle Neumarkt und schaute auf sein Smartphone. Infolge des Angriffs stürzte er die Rolltreppe hinunter, blieb dabei aber unverletzt. Die beiden Täter entrissen ihm das Handy und flüchteten.

Nur wenige Minuten später sollen die beiden dann einen 45-Jährigen auf einer anderen Treppe am Neumarkt angegriffen haben. Laut Polizei traten sie dem Mann unvermittelt in den Bauch, so dass auch er die Treppe hinunter stürzte. Er wurde dabei leicht verletzt. Die beiden Täter gingen dann zu dem am Boden liegenden 45-Jährigen, hielten ihm ein Messer an den Hals und forderten Geld. Sie flüchteten mit geringer Beute, konnten nach mehreren Notrufen aber schnell von der Polizei geschnappt werden. Sie werden nun einem Haftrichter vorgeführt.

Mehr von GA BONN