Ehrungen und viel Lob beim TTC-Karla: Mombauer gab Vorsitz nach 41 Jahren ab

Ehrungen und viel Lob beim TTC-Karla : Mombauer gab Vorsitz nach 41 Jahren ab

Der Grafschafter Sportverein TTC Karla (Karweiler/Lantershofen) steht für Kontinuität. Vom Gründungsjahr 1949 bis 1974 stand, mit Ausnahme von zwei Jahren, Jupp Wenz an der Spitze.

Dann übernahm Karl-Heinz Mombauer das Amt des Vorsitzenden und behielt es 41 Jahre lang. Jetzt endete diese Ära. Folglich wurde die Jahreshauptversammlung zu einer Aneinanderreihung von Lobeshymnen und dauerte statt der üblichen knapp 60 Minuten fast drei Mal solange. Nicht, dass Karl-Heinz Mombauer dies gewollt hätte. Im Gegenteil, er gab sich gewohnt bescheiden und wies zu seinem Abschied aus der Vereinsspitze lediglich darauf hin, dass der TTC Karla in den letzten 41 Jahren von 25 auf heute 260 Mitglieder gewachsen ist.

Dem scheidenden Vorsitzenden wurde gleich zu Beginn der Versammlung, an der rekordverdächtige 49 Mitglieder teilnahmen, durch den hauptamtlichen Geschäftsführer des Tischtennisverbandes Rheinland, Franz Homscheid, mit der Ehrenmedaille die höchste Verbandsauszeichnung verliehen. Schon hier gab es minutenlange Ovationen. Im weiteren Verlauf des Abends ließ der stellvertretende Karla-Vorsitzende Stefan Ockenfels die Verdienste Mombauers noch einmal Revue passieren.

Der heute 75-Jährige war nicht nur 41 Jahre Vorsitzender, bereits 1960 trat er dem Vereinsvorstand bei, dem er somit 55 Jahre angehört. Schluss ist damit noch nicht, denn die Versammlung wählte Mombauer zum Ehrenvorsitzenden, der mit diesem Amt weiterhin dem Vorstand angehört. In die riesigen Fußstapfen des scheidenden Vorsitzenden trat am Mittwochabend der 24-jährige Peter Klöckner, der zuletzt Jugend- und Schülerwart des TTC Karla war. Klöckner wurde, wie alle Vorstandsmitglieder, einstimmig gewählt.

Neu im Vorstand ist Stefanie Klein als Jugend- und Schülerwartin. In ihren Ämtern bestätigt wurden der stellvertretende Vorsitzende Stefan Ockenfels, Geschäftsführer Rainer Rönn, Schatzmeister Walter Mombauer und Sportwart Andreas Lafontaine. Die Kassenprüfer Reinhold Münch und Markus Ockenfels, die dem finanziell gesunden und bescheiden agierenden Vorstand einwandfreie Arbeit bestätigten, wurden ebenfalls wiedergewählt.

Karl-Heinz Mombauer hatte zu Beginn des Abends in seinem Jahresbericht auf eines der erfolgreichsten Vereinsjahre blicken können, in dem drei Herren- und Jugendmannschaften Meistertitel feierten. Dass dies weder von den anderen Lantershofener Vereinen noch vom Ortsvorsteher gewürdigt wurde, kritisierte er.