2015 Especies Nativa Bobal aus Valencia: Raus aus der Wohlfühlzone

2015 Especies Nativa Bobal aus Valencia : Raus aus der Wohlfühlzone

Einfach mal was Neues auprobieren: Der Bobal aus dem spanischen Valencia ist unbedingt einen Versuch wert.

Auch Weingenießer haben ihre Wohlfühlzone. Man weiß, was man an Cabernet Sauvignon hat, also nimmt man den vertrauten Wein beim Händler mit und fühlt sich erleichtert, wenn man Cabernet auf der Weinkarte eines Restaurants entdeckt.

Doch manchmal sollte man es einfach auch wagen, etwas Neues auszuprobieren. Bobal zum Beispiel. Das ist eine alteingesessene spanische Rebsorte, aber eine von eher zweifelhaftem Ruf, zu oft haben die Winzer daraus einfache Qualitäten gemacht und leichtgesinnte Rosés oder haben Bobal wegen seiner Farbkraft in Cuvées gemischt, wo er unterging im würzigen Monastrell oder im fruchtintensiven Tempranillo.

In den Weinbergen rund um Valencia ist Bobal zu Hause, und dort wächst er auch zur Höchstform heran. "Especies Nativa", einheimische Arten, nennen die jungen Weinmacher der Hacienda de la Pajarera ihre Linie aus heimischen Sorten. Sie lassen dem Bobal dabei die beste Behandlung angedeihen: Handlese, eine Standzeit vor der Gärung, um Farbe und Fruchtigkeit aus den Schalen auszulaugen, dann 14 Monate in französischen Eichenfässern, um zu einer Schönheit heranzureifen.

Der Bobal revanchiert sich mit verführerischer Duftigkeit. Himbeer- und Blaubeerfrucht wird zart unterlegt von Malve, einem Hauch rosa Pfeffer und dem Graphitton einer Bleistiftmine. Auf satinierter Textur gleitet er dahin, das Tannin wirkt wie eingeschlagen in seidiger Säure. Das Wagnis Bobal lohnt sich.

Info: 2015 Especies Nativa Bobal, Valencia, Spanien. Preis: 10,50 Euro. Bei La Magnolia, Am Kreuzeck 5-7, 53757 Sankt Augustin, Tel. (02241) 94 33 647

Mehr von GA BONN