1. Freizeit
  2. Kino

"Alien: Covenant": Außerirdische erobern nordamerikanische Kinocharts

"Alien: Covenant" : Außerirdische erobern nordamerikanische Kinocharts

Nach zwei Wochen in Folge an der Spitze muss sich die schräge Truppe der Weltraumhelden aus "Guardians of the Galaxy 2" diesmal geschlagen geben. Außerirdische übernehmen die Spitze der nordamerikanischen Kinocharts.

Die Außerirdischen der neuesten Episode der Erfolgsreihe "Alien" haben die Spitze der US-Kinocharts erobert. Neueinsteiger "Alien: Covenant" habe am Wochenende an den Kinokassen in Kanada und den USA rund 36 Millionen Dollar (etwa 32 Millionen Euro) eingespielt und damit den ersten Platz belegt, berichtete der "Hollywood Reporter" am Sonntag.

Regie führte bei dem Science-Fiction-Film, der in Deutschland ebenfalls bereits zu sehen ist, Ridley Scott, mitgespielt hat unter anderem Michael Fassbender.

Knapp dahinter landete der Sieger der beiden Vorwochen, "Guardians of the Galaxy 2", mit rund 35 Millionen Dollar. Auf den dritten Platz schaffte es der neu eingestiegene Liebesfilm "Du neben mir" mit zwölf Millionen Dollar. In Deutschland soll der Film im Juni anlaufen.

Die Mutter-Tochter-Komödie "Snatched", in der sich Amy Schumer und Goldie Hawn auf eine chaotische Reise nach Südamerika begeben, landete in ihrer zweiten Woche mit rund 7,6 Millionen Dollar auf dem dem vierten Rang.

In Deutschland startet der Film unter dem Namen "Mädelstrip" Mitte Juni. Auf einem enttäuschenden fünften Platz platzierte sich der neu eingestiegene Kinderfilm "Gregs Tagebuch: Böse Falle!" mit 7,2 Millionen Dollar. Der Film, bei dem unter anderem Alicia Silverstone mitspielt, soll in Deutschland im Juni anlaufen.