1. Freizeit
  2. Kino

Western: Eastwood: Erster Auftritt als Schauspieler war Debakel

Western : Eastwood: Erster Auftritt als Schauspieler war Debakel

Bei den 70. Internationalen Filmfestspielen Cannes präsentierte Clint Eastwood am Wochenende eine Wiederaufführung von "Erbarmungslos" - und beantwortete Fragen der Masterclass.

Der amerikanische Hollywoodstar Clint Eastwood hat an seine erste Schauspielerfahrung keine gute Erinnerung.

In der Highschool habe er die Hauptrolle in einem Schultheaterstück gespielt, erzählte der 86-Jährige am Sonntag beim Filmfestival Cannes in einer sogenannten Masterclass, einer Art Frage- und Antwortrunde.

Die Aufführung "war so schlecht, dass es schon wieder lustig war", erinnerte er sich. Dennoch habe er danach gesagt: "Fragt mich nie wieder, ob ich etwas spielen will!" Erst Jahre später habe er wieder mit der Schauspielerei angefangen - wegen der jungen Frauen in der Theatergruppe. Noch viel später habe er schließlich seinen ersten Auftrag als Schauspieler bekommen: für 75 Dollar pro Woche.

Noch heute haben Western für ihn einen besonderen Stellenwert, sie würden einen in eine andere Zeit entführen. "Das ist purer Eskapismus." Er selber sei in den 30er und 40er Jahren mit Western aufgewachsen. "Ich habe sie sehr gemocht."

Auch in Eastwoods langjähriger Karriere spielen Western eine wichtige Rolle: Seinen Durchbruch feierte er in den 60ern mit Sergio Leones "Für eine Handvoll Dollar" und gewann 1993 für sein eigenes Werk "Erbarmungslos" zwei Oscars. Bei den 70. Internationalen Filmfestspielen Cannes präsentierte Eastwood am Wochenende eine Wiederaufführung von "Erbarmungslos".