Liegengebliebenes Fahrzeug

Feierabendverkehr auf der A565 kommt zum Erliegen

Stau im Bonner Feierabendverkehr.

Stau im Bonner Feierabendverkehr.

Bonn. Einmal mehr waren am Donnerstagabend Bonns Hauptverkehrsadern verstopft. Ein Auffahrunfall und ein liegengebliebenes Fahrzeug haben auf der A565 mehrere Kilometer Stau verursacht.

Gegen 18 Uhr am Donnerstagabend hat ein einzelnes Auto einen acht Kilometer langen Stau auf der A565 verursacht. Die Autobahnpolizei spricht von einem technischen Defekt, der das Fahrzeug im Feierabendverkehr zwischen Lengsdorf und dem Autobahndreieck Bonn-Nordost in Fahrtrichtung Beuel stillgelegt hatte.

Das Fahrzeug musste geborgen werden, konnte aufgrund des Rückstaus allerdings nur über die Gegenfahrbahn erreicht werden, so die Polizei. Ein Kran hievte das Auto über die Mittelleitplanke. Obwohl die Bergungsarbeiten gegen 19.30 Uhr beendet waren, staute sich der Verkehr noch für längere Zeit kilometerweit. Hauptgrund dafür sei laut Autobahnpolizei allerdings die Baustellensituation in Verbindung mit der üblichen Verkehrsbelastung.

Zuvor hatte sich gegen 16.45 Uhr an ähnlicher Stelle eine Auffahrunfall ereignet, an dem drei Fahrzeuge beteiligt waren. Die Unfallstelle konnte aber innerhalb kürzester Zeit wieder geräumt werden.

In der Folge staute sich der Verkehr auch in der Bonner Innenstadt am Abend erheblich, vornehmlich auf den Hauptrouten zwischen Nordstadt und Kennedybrücke.