Polizei sucht Unfall-Zeugen: 16-Jähriges Unfallopfer in Dransdorf erinnert sich an nichts

Polizei sucht Unfall-Zeugen : 16-Jähriges Unfallopfer in Dransdorf erinnert sich an nichts

Ein junger Mann verletzt sich bei einem Fahrradunfall schwer und erinnert sich an nichts. Die Polizei ermittelt, was genau passiert ist.

Ein Radfahrer verletzte sich am Mittwoch, 6. Dezember, bei einem Verkehrsunfall auf der Grootestraße in Bonn-Dransdorf schwer und musste später zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Wie die Polizei berichtet, fuhr der junge Mann um 8 Uhr morgens die Grootestraße in Richtung Tannenbusch entlang. Dort wollte er vermutlich an einem Fußweg in der Nähe des Bahnübergangs die Fahrbahn von rechts nach links passieren.

Dabei kam es zu einem Verkehrsunfall. Der 16-Jährige kann sich jedoch nicht erinnern, wie das passiert ist. Die Polizei geht von einer Kollision mit einem Fahrzeug aus, das anschließend flüchtete. Einen anderen Unfallhergang wie auch einen selbstverschuldeten Sturz schließt die Polizei aber nicht aus.

Hinweise zum Unfallgeschehen oder zu beteiligten Fahrzeugen und deren Insassen nimmt die Polizei unter 0228/15-0 entgegen.

Mehr von GA BONN