Liveblog zum Nachlesen

Über 600 Einsätze nach Orkan in Bonn und der Region

Bonn/Region. Tief "Friederike" ist am Donnerstag mit schweren Sturmböen über Bonn und die Region gezogen. In NRW gab es mindestens drei Tote. Der Zugverkehr rollt am Freitag erst langsam wieder an.

Auf den Tag genau elf Jahre nach dem verheerenden Orkan „Kyrill“ ist das Orkantief „Friederike“ stundenlang über Nordrhein-Westfalen hinweggefegt. Die verheerende Bilanz bis zum Abend: Mindestens drei Menschen kamen ums Leben, Dutzende wurden verletzt, viele von ihnen schwer.

Auch in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis hat der Sturm schwere Schäden angerichtet. Der Nah- und Fernverkehr wurde zeitweise eingestellt und rollt am Freitag erst langsam wieder an. Alle Informationen im Überblick:

(mit Material von dpa)