Von der Leyen schließt Rückkehr zur Wehrpflicht aus

MÜNCHEN. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) schließt eine Rückkehr zur Wehrpflicht weiterhin aus. "Nein, wir werden die Wehrpflicht nicht wieder einsetzen", sagte sie dem Magazin "Focus". "Mir sind motivierte Soldaten, die freiwillig kommen, viel lieber als Soldaten, die nur kamen, weil sie mussten." mehr...

Snowden wehrt sich gegen Kritik an Frage in Putins TV-Sendung

MOSKAU. Wegen seiner Teilnahme an einer Fernsehshow mit Kremlchef Wladimir Putin ist der frühere US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden scharf kritisiert worden. Der einstige US-Botschafter in Moskau, Michael McFaul, nannte Snowdens Frage zur Massenausspähung in Russland "idiotisch" und "peinlich". mehr...

Bundesagentur will höhere Hartz-IV-Hürden für Selbstständige

NÜRNBERG. Sie betreiben einen Imbiss, arbeiten als freie Fotografen oder als freischaffende Künstler. Über die Runden kommen sie aber nur mit Hilfe der Jobcenters. Das will die Bundesagentur jetzt einschränken. mehr...

Ende der Ukraine-Krise nicht in Sicht

MOSKAU/WASHINGTON. Nach der Einigung auf einen Friedensplan für die Ukraine stößt die Umsetzung auf massive Hindernisse. Die prorussischen Kräfte im Osten des Krisenlandes stellten Bedingungen für ihre Entwaffnung. mehr...

Bouteflika-Anhänger feiern nach Wahl

ALGIER. Bei der Präsidentenwahl in Algerien zeichnet sich wie erwartet ein Sieg von Amtsinhaber Abdelaziz Bouteflika ab. Erste inoffizielle Auszählungsergebnisse sahen den gesundheitlich schwer angeschlagenen 77-Jährigen in der Nacht zum Freitag klar vor den fünf Gegenkandidaten. mehr...

SPD-Länder für Aufhebung des Bankgeheimnisses

BERLIN. Die SPD-regierten Bundesländer wollen zur Minderung der "kalten Progression" die Zinsen höher besteuern und dafür das Bankgeheimnis aufheben. mehr...

Eine Million Menschen im Südsudan von Hunger bedroht

NEW YORK. UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hat vor einer Hungersnot im Südsudan gewarnt. mehr...

Wohngeld für Geringverdiener soll 2015 steigen

BERLIN. Bundesbauministerin Barbara Hendricks (SPD) hat für 2015 eine Erhöhung des Wohngeldes für Geringverdiener in Aussicht gestellt. Diese hängt mit der Einführung eines flächendeckenden gesetzlichen Mindestlohnes von 8,50 Euro zusammen. mehr...

Größter Wahltag in Indien

NEU DELHI. Die Mammutwahl in Indien ist in ihre entscheidende Phase getreten. Am Donnerstag waren 166 Millionen Menschen dazu aufgerufen, ihre Abgeordneten für das Parlament zu bestimmen. Gewählt wurde in 121 von 543 Wahlkreisen. mehr...

Studie zu Vergewaltigungen: Anzeigen führen seltener zu Urteil

HANNOVER. Vergewaltigte Frauen haben laut einer Studie deutlich weniger Aussichten auf eine Verurteilung der Täter als in früheren Jahren. Vor 20 Jahren hätten in Deutschland 21,6 Prozent der Frauen, die eine Anzeige erstattet hatten, die Verurteilung des Täters erlebt - 2012 seien es nur noch 8,4 Prozent gewesen. mehr...

Millionen Algerier wählen Präsidenten

ALGIER. Algerien gibt sich gerne als Stabilitätsanker in der von Unruhen erschütterten arabischen Welt. Als Vorbild gilt die Präsidentenwahl trotzdem nicht. Der gesundheitlich angeschlagene Amtsinhaber muss im Rollstuhl wählen. mehr...

Nürburgring-Prozess

Der tiefe Fall des Ingolf Deubel

KOBLENZ. Das Urteil war wie ein Paukenschlag: In der Nürburgring-Affäre verurteilte das Koblenzer Landgericht den ehemaligen rheinland-pfälzischen Finanzminister Ingolf Deubel (SPD) gestern unter anderem wegen Untreue zu dreieinhalb Jahren Haft. mehr...

Putin fordert Verhandlungslösung für Ukraine-Konflikt

MOSKAU. Kremlchef Wladimir Putin hat sich nach dem Einsatz von ukrainischen Regierungstruppen in der krisengeschüttelten Ostukraine für Verhandlungen zur Lösung des Konflikts ausgesprochen. mehr...

Europawahl im Mai

25 Parteien sind in Deutschland zugelassen

BERLIN. Zahlen sind sein Geschäft. Auch jetzt wieder knapp vier Wochen vor der Europawahl. Roderich Egeler, Präsident des Statistischen Bundesamtes, ist am 25. Mai vor allem in seinem zweiten Amt als Bundeswahlleiter gefragt, wenn Ergebnisse aus 90.000 Wahlbezirken allein in Deutschland ausgewertet und zusammengetragen werden. mehr...

Ukraine-Gipfel einigt sich auf Friedensfahrplan

GENF. Der Genfer Krisengipfel zur Ukraine hat überraschend einen Friedensfahrplan beschlossen, der die Entwaffnung aller illegalen Kräfte in dem Land vorsieht. Demnach müssen die prorussischen Separatisten im Osten der Ukraine ihre Waffen niederlegen und die besetzten Gebäude verlassen. mehr...

< <   <   |1| 2 3   >   > >

Leserfavoriten

Folgen Sie uns auf Google+