Glasfaser in der Region

Oft fehlt das schnelle Internet

KÖLN/BONN. Nur zehn Prozent der 3000 Gewerbegebiete in Nordrhein-Westfalen sind mit schnellem Internet versorgt. Landeswirtschaftsminister Garrelt Duin (SPD) sieht deshalb "enormen Handlungsbedarf". mehr...

NRW-Haushalt

Tauziehen um höhere Bezüge für Beamte

DÜSSELDORF. Im Poker, ob der Tarifabschluss im öffentlichen Dienst ohne Abstriche auf die Landesbeamten in NRW übertragen wird, reizen Gewerkschaften und Landesregierung ihre Karten aus. mehr...

Anschlag auf Veranstaltung von Islam-Feinden

Der Heilige Krieg in Texas

WASHINGTON/GARLAND. "Unsere Botschaft heute ist sehr einfach. Wir werden es dem Barbarentum niemals erlauben, dem Islam niemals gestatten, uns die Freiheit der Rede zu stehlen." Geert Wilders, der Rechtspopulist aus den Niederlanden, hatte seine Abschlussrede im texanischen Garland gerade mit markigen Worten unter großem Beifall beendet. Da fielen vor dem Veranstaltungszentrum nahe Dallas am Sonntagabend fast zwei Dutzend Schüsse. mehr...

BND-Affäre

Eine Frage der Ehre

BERLIN. Unter großem öffentlichen Druck rücken die Präsidenten der Nachrichtendienste in der BND-Affäre eng zusammen. mehr...

Portrait

Der französische Präsident Hollande hat das Vertrauen verspielt

PARIS. Nach drei Jahren im Amt hat Frankreichs Präsident Francois Hollande schlechte Karten bei seinen Landsleuten. Das Vertrauen in ihn ist weg, auch wenn nicht alles misslang. mehr...

Flüchtlinge

Die EU sucht nach einer Regelung zur Verteilung

BRÜSSEL. Es ist eigentlich eine gute Nachricht, die die EU in eine tiefe Krise stürzt: Dass am vergangenen Wochenende rund 7000 Flüchtlinge im Mittelmeer von Einheiten der italienischen und griechischen Küstenwache gerettet wurden, ist - trotz der zehn Toten, die zu beklagen waren - eine positive Bilanz. Dennoch konfrontiert sie die Union umso drängender mit der Frage: Wer nimmt diese Menschen eigentlich auf? mehr...

Spielraum für Steuersenkung

Steuerzahlerbund fordert Entlastung

BONN. 79 Prozent der Deutschen halten die allgemeine Steuer- und Abgabenlast für zu hoch. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage, die der Bund der Steuerzahler in Auftrag gegeben hat und die dem General-Anzeiger vorliegt. Reiner Holznagel, Präsident des Bundes, hält im Gespräch mit dem GA eine Steuersenkung von bis zu 45 Milliarden Euro für wünschenswert. mehr...

Druck auf die Bundesregierung wächst

Kanzleramt in Erklärungsnot

BERLIN. Rücktritt? Hans-Christian Ströbele, ein wahrlich gestandener Fahrensmann in der Disziplin parlamentarischer Untersuchungsausschüsse, hat dieser Tage doch tatsächlich gesagt, er wolle in der neuen BND-Affäre "kein Bauernopfer". mehr...

Interview mit dem Präsidenten des Bundes der Steuerzahler

Holznagel: "Wir sind bei der Belastung unserer Bürger am Ende"

Es mangelt nicht an Geld, sondern an einer sinnvollen Verteilung der Steuereinnahmen, sagt Reiner Holznagel, Präsident des Steuerzahler-Bundes. Mit ihm sprachen Ulrich Lüke, Jörg Manhold und Helge Matthiesen. mehr...

Ein Buch zur Geschichte der deutschen Entwicklungspolitik

Große Linien mit Blick fürs Detail

BONN. Michael Bohnet gehört zweifellos zu den prägenden Figuren der deutschen Entwicklungspolitik, seit der promovierte und habilitierte Volkswirt 1978 die Leitung der Planungsgruppe des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung übernahm. mehr...

Reaktionen auf den Ausbruch in Rheinbach

"Menschliches Versagen und artistische Meisterleistungen"

Hat Nordrhein-Westfalen ein Knast-Problem? Zumindest die Zahlen sind eindrucksvoll: Allein zwischen 2010 und 2012 türmten im bevölkerungsreichsten Bundesland 459 Gefangene. mehr...

Ausbruch des Mörders Detlef W.

Die Lücke im System

Der Tag nach dem Ausbruch des Mörders Detlef W. aus der Rheinbacher Justizvollzugsanstalt ist der Tag der Fragen. Es sind keine angenehmen Fragen, die Anstaltsleiter Heinz-Jürgen Binnenbruck, 59, gestellt werden. mehr...

Interview mit Arbeitsmarktexperte Alexander Spermann

"Es geht auch mit weniger Bürokratie"

Die Gewerkschaften feiern gesetzlichen Mindestlohn und Rente mit 63 am heutigen Tag der Arbeit als große Errungenschaften. Alexander Spermann vom Institut zur Zukunft der Arbeit in Bonn warnt dagegen vor den Spätfolgen der Regelungen. mehr...

Landesregierung reagiert auf Kritik

NRW entschärft Entwicklungsplan

DÜSSELDORF. Die rot-grüne Landesregierung hat die geplanten strengen Auflagen im Landesentwicklungsplan (LEP) nach massiver Kritik von Betroffenen deutlich entschärft. mehr...

BND-Affäre

In Berlin braut sich etwas zusammen

BERLIN. Die Regierungspressekonferenz findet dreimal in der Woche statt und ist in der Regel eine durchaus blutleere Veranstaltung. Der Sprecher der Bundesregierung ist da, seine Kollegen aus den Ministerien. mehr...

< <   <   |1| 2 3 4   >   > >

Leserfavoriten

Genios-Archiv

Folgen Sie uns auf Google+