Deutschlandwetter für den 13.12.2017

Am Mittwoch ziehen nach einem häufig noch trockenen Start von Norden und Westen neue Regenfälle, zum Teil noch mit Schnee vermischt, nach Ost- und Süddeutschland weiter. In den höheren Lagen der Mittelgebirge sowie im Schwarzwald und nördlich der Donau fällt eher Schneeregen oder Schnee. Hier kann es auf den Straßen glatt werden. Die Sonne kommt am Erzgebirge und in Ober- und Niederbayern längere Zeit zum Vorschein. Der Wind weht mäßig bis frisch aus Süd bis Südwest. Verbreitet kann es starke, im Westen und Norden auch stürmische Böen geben.

In der sehr windigen Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ziehen verbreitet kräftige Regengüsse vorüber. Auf den Höhen der Mittelgebirge und am Alpenrand ist Schnee im Spiel. Zudem weht ein frischer bis starker, in Böen stürmischer Süd- bis Westwind von 70 bis 90, mitunter bis 100 km/h. Auf dem Rothaargebirge kann es Orkanböen geben.

Weitere Städte

Temperaturverlauf Bonn


Wettervorhersage und Regenradar

Wetteraussichten heute

News