Einer weiteres Topteam der 2. Basketball-Bundesliga in Sechtem

Quakenbrück will seine letzte Aufstiegschance nutzen

Bonn. Die SG Sechtem erwartet am Samstag um 18.30 Uhr in der Europaschule Bornheim ein weiteres Topteam der 2. Basketball-Bundesliga. Mit dem TSV Quakenbrück stellt sich ein Team mit einem geschätzten Jahresetat von etwa 500 000 Euro in Bornheim vor, mit dem das Unternehmen Aufstieg gewährleistet werden soll. Doch nach zwei Niederlagen in Folge gegen Magdeburg und Schwelm liegen die "Artland-Dragons" mit 30:12 Punkten auf Rang vier bereits sechs Punkte hinter Tabellenführer BCJ Hamburg zurück.

Das Team von Coach Carsten Pohl wird demnach einen Gegner empfangen, der aggressiv um seine letzte Chance kämpfen wird, doch noch auf den Aufstiegszug aufspringen zu können. Der US-Guard Townsend Orr, die Kroaten Viskovic und Ucovic sowie der Dreier-Spezialist Stavrapoulos gehören zu den Stützen der Gäste. Mit Götz Rohdewald steht ein ehemaliger Akteur der Telekom Baskets Bonn und einer der besten Verteidiger der Liga im Aufgebot.

Mit 20:20 Punkten liegt die SG Sechtem derzeit auf Rang acht und ist gerade vor heimischer Kulisse für Überraschungen gegen Favoriten gut. Hinter dem Einsatz von Center Ryan de Michael steht zwar noch ein großes Fragezeichen, aber die in Hamburg noch grippegeschwächt angetretene Mannschaft von Coach Carsten Pohl wird die letzten Trainingseinheiten intensiv zur Vorbereitung auf das Topspiel genutzt haben. Das Hinspiel verloren die Bornheimer nur knapp mit 79:85 und verlangten dem TSV Quakenbrück dabei eine erstklassige Leistung ab. Übrigens gelang dieser Achtungserfolg ohne den damals noch gesperrten de Michael.