Trotz Niederlage

Deutsche Baseballer im Viertelfinale der Heim-EM

Bonn. Trotz einer deutlichen 6:10-Niederlage gegen Tschechien hat die deutsche Baseball-Nationalmannschaft das Viertelfinale der Heim-EM in Bonn und Solingen erreicht. In der Runde der letzten acht wartet Titelkandidat Italien.

Der Traum von Olympia ist für die deutsche Baseball-Nationalmannschaft noch nicht geplatzt. Die Mannschaft von Bundestrainer Steve Janssen hat bei der Heim-EM in Bonn und Solingen das Viertelfinale erreicht. Deutschland unterlag im abschließenden Gruppenspiel Tschechien 6:10. Mit zwei Siegen aus fünf Partien qualifizierte sich Deutschland als Gruppenvierter für die Runde der letzten acht. Zwar hat auch Großbritannien drei Spiele verloren, der direkte Vergleich spricht allerdings für das deutsche Team.

Im Viertelfinale wartet allerdings am Freitag ein besonders schwerer Brocken: Deutschland trifft um 19 Uhr in der Rheinaue auf Italien. Die Squaddra Azurra gewann in der Gruppe B alle fünf Spiele und zog mit einer weißen Weste in die nächste Runde ein.

Die deutsche Auswahl ging gegen Tschechien mit zwei Runs in Führung, konnte diesen Vorsprung aber nicht verteidigen. Im Gegenteil: Zwischenzeitlich lag das Team 2:9 zurück. Deutschland steigerte sich und konnte verkürzen. Unter anderem gelang Pascal Amon gelang ein Homerun.

Trotz der Niederlage hat Deutschland somit weiterhin die Chance an den Olympischen Spielen in Tokio teilzunehmen. Die besten fünf Teams der EM bestreiten ein Qualifikationsturnier.

In den weiteren Viertelfinalspielen treffen die Niederlande auf Belgien, Israel auf Frankreich und Spanien auf Tschechien.