4. Ahrathon in Bad Neuenahr

Der Sieger wird in Wein aufgewogen

Schön gewinnt auch - die Kostümwertung.

Schön gewinnt auch - die Kostümwertung.

15.06.2015 BAD NEUENAHR. Wasser und Wein gab es für die knapp 2000 Teilnehmer beim 4. Ahrathon in Bad Neuenahr. Dauerregen von oben und Wein auf der Strecke sorgten für eine feuchte Mixtur bei den Athleten.

Immerhin 88 Marathon- und 516 Halbmarathonläufer bewältigten die 800 bzw. 400 Höhenmeter in den Weinbergen des Ahrtals. Einen hohen Spaßfaktor bot die 21,1-Kilometer-Runde mit dem Wettbewerb in der Kostümwertung.

Den souveränen Gesamtsieg auf der Langstrecke sicherte sich Rene Spanier vom LAZ Puma Rhein-Sieg in 2:55:33 Stunden. Der 37-jährige Siegburger wurde zur Belohnung in Wein aufgewogen und fuhr mit 69 Flaschen nach Hause. Auch Lokalmatadorin Annette Frings gewann ihr Rennen in 3:22:07 Stunden mit großem Vorsprung.

Männer, Marathon: 1. Rene Spanier (LAZ Puma Rhein-Sieg) 2:55:33 Stunden, 2. Peter Kirbach (SG Holzheim/1. M45) 3:15:51, 3. Stephan Pirl 3:36:52. Frauen: 1. Annette Frings (Selbstläufer SV Altenahr/1. W50) 3:22:07, 2. Heike Mohn (Bielefeld/1. W45) 3:38:43, 3. Silke Kaliner (Selbstläufer SV Altenahr) 3:43:46. Männer, Halbmarathon: 1. Thomas Roche 1:22:04 Stunde, 2. Dirk Gimnig (LT SV Westum) 1:24:01, 3. Jürgen Ley (Central Team/1. M40) 1:25:15. Frauen: 1. Adele Blaise-Sohnius (LAZ) 1:29:09, 2. Inka Wald (Koblenz) 1:35:16, 3. Caterina Schneider (Bonn/1. W40) 1:41:17. (ga)