Ingolstadt mit Sieg gegen Regensburg nach oben

Ingolstadt.  Der FC Ingolstadt hat den Rückstand auf den Relegationsplatz der 2. Fußball-Bundesliga auf zwei Punkte verkürzt. Die Mannschaft von Trainer Tomas Oral setzte sich in einem packenden Derby gegen Jahn Regensburg mit 4:2 (0:1) durch.
Die Ingolstädter umarmen Christian Eigler nach seinem verwandelten Elfmeter gegen Regensburg. Foto: Armin Weigel
								Foto: DPA
Die Ingolstädter umarmen Christian Eigler nach seinem verwandelten Elfmeter gegen Regensburg. Foto: Armin Weigel Foto: DPA

Stefan Leitl (48.), Manuel Schäffler (70.), Christian Eigler (85./Handelfmeter) und der Brasilianer Caiuby (90.) trafen für die Gastgeber. Ramon Machado und Abdenour Amachaibou (80.) erzielten die Tore für die Gäste, die im ersten Pflichtspiel unter Interimstrainer Franz Gerber einen Befreiungsschlag im Abstiegskampf verpassten.

Die hoch gehandelten Ingolstädter dominierten das Spiel von Beginn an. Ein katastrophaler Fehlpass von Abwehrspieler Ralph Gunesch leitete jedoch die Gäste-Führung ein. Jahn-Profi Machado schaltete schnell und traf zum überraschenden 1:0. Nach dem ersten Gegentor seit mehr als einem Monat erhöhten die Gastgeber den Druck. Nach einem Foul von Christian Rahn an Caiuby gab Schiedsrichter Marcel Unger Elfmeter. FCI-Kapitän Leitl scheiterte zwar zunächst an Torwart Patrick Wiegers, traf aber im Nachschuss zum Ausgleich. In einer packenden Schlussphase köpfte Schäffler zunächst die FCI-Führung. Nach dem Ausgleich durch Amachaibou verwandelte Eigler einen umstrittenen Handelfmeter, dann erhöhte der Brasilianer Caiuby.

Abo-Bestellung
Telekom Baskets Bonn 1. FC Köln Kölner Haie Bayer Leverkusen Vereine

Umfrage

Wie reisen Sie in die Ferien?

Bahn
Flug
Auto
Ich bleibe zu Haus

Leserfavoriten

Folgen Sie uns auf Google+